Volero verliert Viertelfinal-Hinspiel

Der Einzug unter die besten vier Mannschaften in der Champions League wird für Volero Zürich ein schwieriges Unterfangen. Die Zürcherinnen unterlagen zuhause im Viertelfinal-Hinspiel Dynamo Kasan trotz guter Leistung mit 1:3.

Video «Volleyball: Champions League, Viertelfinal-Hinspiel» abspielen

Volero unterliegt Kasan

0:30 min, aus sotschi aktuell vom 6.2.2014

Die Zürcherinnen zeigten gegen die noch ungeschlagenen Leaderinnen der russischen Meisterschaft einen ganz starken 1. Satz. Nach ausgeglichenem Start zogen sie zur Satzmitte davon und sicherten sich den Satzgewinn mit 25:20. Dieses Resultat hatte bei den Russinnen weckende Wirkung. Kasan legte deutlich zu und antwortete mit einem 25:14 im 2. Durchgang.

Viel Moral - vergebene Chancen

Volero war auch im 3. Satz zumeist in Rücklage. Doch das Heimteam bewies
Moral und erspielte sich vor allem dank der einmal mehr überragenden Champions-League-Topskorerin Alessja Rychljuk bei 24:22 die ersten 2 von 3 Satzbällen. Doch die Dynamo-Spielerinnen wehrten sich erfolgreich und rissen bei erster Gelegenheit die erstmalige Führung an sich.

In einer hochstehenden Partie bewies Volero auch im 4. Durchgang Moral und hielt lange gut mit. Aber im Finish setzte sich die Klasse der Gäste durch, die den Umgang mit 25:20 nach Hause brachten.

Telegramm:

Volero Zürich - Dynamo Kasan (Russ) 1:3 (25:20, 14:25, 25:27, 22:25).
Saalsporthalle. - 1540 Zuschauer. - SR Nastase/Markelj (Rum/Sln). - Spieldauer: 112 (28, 22, 32, 30) Minuten.

Volero: Thompson (Passeuse), Ninkovic (14 Punkte), Carcaces (11), Rychljuk (25), Golubovic (8), Klaric (2), Popovic (Libero); Guerra, Njuchalowa, Granvorka (4).

Rückspiel am Dienstag, 11. Februar (16.00 Uhr MEZ). Sieger für das Finalturnier (15./16. März) in Baku (Aser) qualifiziert.