Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Weitere Sport-News des Tages Springreiter Fuchs bangt um Clooney – Basketball-Nati darf hoffen

Schwere Verletzung bei Fuchs' Pferd Clooney

Der Schweizer Springreiter Martin Fuchs bangt um sein Spitzenpferd Clooney. Wie der Zürcher in den sozialen Medien berichtete, zog sich der 15-jährige Westfalenwallach bei einem Sturz am Montagmorgen auf der Weide schwere Verletzungen an der rechten Schulter zu. Der Schimmel wurde daraufhin ins Tierspital Zürich gebracht. «Alle Beteiligten tun ihr Bestes, um Clooney eine Rückkehr auf die Weide zu ermöglichen», schrieb Fuchs. Im Sattel von Clooney wurde Fuchs 2019 Europameister und 2018 WM-Zweiter. Kürzlich nahm er mit dem Pferd an den Olympischen Spielen in Tokio teil.

Video
Archiv: Fuchs auf Clooney bei Olympia mit 2 Abwürfen
Aus Tokyo 2020 Clips vom 04.08.2021.
abspielen

Schweizer Basketball-Hoffnung lebt

Die Schweizer Basketball-Nationalmannschaft darf weiter auf eine Teilnahme an der WM 2023 hoffen. Im 4. Spiel der Vorqualifikation in Skopje gewann das Team von Trainer Ilias Papatheodorou gegen die Slowakei 65:60. Die Schweizer müssen nun abwarten, ob dieser 2. Sieg in der Dreiergruppe reicht, um den 2. Rang zu erreichen. Am Mittwochabend treffen die Slowakei und Nordmazedonien aufeinander. Sollten sich die Slowaken durchsetzen, hätten alle Teams 2 Siege – dann würde die Punktedifferenz entscheiden. Nur die ersten 2 Mannschaften ziehen in die 2. und entscheidende Phase der Qualifikation mit 32 Teams ein.

Video
Schweizer Basketballer bleiben im Rennen
Aus sportflash vom 17.08.2021.
abspielen

Bike-WM mit allen Schweizer Topcracks

Swiss Cycling kann die Mountainbike-Weltmeisterschaften vom 25. bis 29. August in Norditalien in Bestbesetzung bestreiten. Angeführt wird das grosse Aufgebot von Olympiasiegerin Jolanda Neff. Auch die weiteren Cross-Country-Medaillengewinner von Tokio – Mathias Flückiger, Sina Frei und Linda Indergand – sowie der Olympia-Vierte Nino Schurter und Europameister Lars Forster und der EM-Dritte Filippo Colombo sind bei den Titelkämpfen im Val di Sole dabei. In der Sparte Downhill wird die Swiss-Cycling-Delegation von Titelverteidigerin Camille Balanche angeführt.

Strafanzeige gegen IOC und Pferdesport-Weltverband

Die Tierschutzorganisation «IG Wild beim Wild» hat nach den Vorkommnissen bei Olympia in Tokio bei der Staatsanwaltschaft Lausanne Strafanzeige gegen das Internationale Olympische Komitee IOC und den Pferdesport-Weltverband FEI eingereicht. Es steht der Vorwurf der Tierquälerei im Raum. Die in der Schweiz ansässige Tierschutzorganisation wurde aktiv, nachdem es an den Sommerspielen gleich zu mehreren Zwischenfällen mit Pferden gekommen war. Für besonders grosse Empörung sorgte ein Vorfall im Modernen Fünfkampf, bei dem die deutsche Reiterin Annika Schleu versuchte, das ihr zugeloste Pferd Saint Boy mit Hieben und Tritten wieder in den Parcours zu bringen.

Video
Archiv: Das Pferd streikt, Schleu fällt aus dem Medaillenrennen
Aus Tokyo konpakuto vom 06.08.2021.
abspielen

Radio SRF 3, Morgenbulletin 08:30 Uhr, 17.08.21;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen