Westbrook jagt Jordan – Brady mit Rekordsieg

Der Point-Guard schafft beim 101:92 gegen New Orleans sein 5. Triple-Double in Serie und ist in der NBA auf Rekordjagd. Quarterback Tom Brady feiert in der NFL seinen 201. Sieg.

Auch ein Superstar muss sich mal kurz erholen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kurze Verschnaufpause für Russell Westbrook Auch ein Superstar muss sich mal kurz erholen. imago

Russell Westbrook ist derzeit nicht zu stoppen. Der Point Guard der Oklahoma City Thunder erzielte gegen die New Orleans Pelicans 28 Punkte, 17 Rebounds und 12 Assists und erreichte damit im 5. Spiel in Folge doppelte Werte in den 3 wichtigsten Statistiken.

Zudem ist der 28-Jährige mit seinem Lauf auf der Jagd nach den ganz Grossen: Mehr als 5 Triple-Doubles in Serie gelangen erst Michael Jordan (7 in Serie, 1989), Oscar Robertson (7, 1961/62) und Wilt Chamberlain (9, 1967/68).

So macht Westbrook seine Punkte

En passant steht Westbrook auch nach den ersten 21 Saisonspielen im Schnitt bei einem Triple-Double (31 Punkte, 10,8 Rebounds, 11,3 Assists). Einen solchen Saisonstart schaffte zuvor erst Robertson Anfang der 60er-Jahre 2 Mal.

Brady neuer Rekordmann

In der NFL gelang einem anderen Superstar ein neuer Rekord: Quarterback Tom Brady feierte beim 26:10 der New England Patriots gegen Los Angeles den 201. Karriere-Sieg.

Damit liegt er in dieser Statistik vor den Legenden Peyton Manning, Brett Favre, John Elway und Dan Marino.

Bradys Erfolge