Wintersport-News: Johaug rückwirkend für 13 Monate gesperrt

Die norwegische Langläuferin Therese Johaug muss wegen Dopings die nächsten 13 Monate zuschauen. Das sind die Wintersport-News des Tages.

Therese Johaug wird wegen ihres Dopingvergehens definitiv gesperrt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Länger nicht mehr dabei Therese Johaug wird wegen ihres Dopingvergehens definitiv gesperrt. imago

Langlauf: Johaug verpasst Nordische Ski-WM

Therese Johaug, siebenfache Weltmeisterin und zweifache Gesamtweltcupsiegerin, war im September positiv auf das Steroid Clostebol getestet worden. Die Sperre gilt rückwirkend ab dem 18. Oktober 2016. Wegen der Sperre verpasst die Dominatorin der letzten Saison auch die am 22. Februar beginnenden Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 ist sie aber wieder startberechtigt.

Nordische Kombination: Hug wieder top

Der Schweizer Kombinierer Tim Hug klassierte sich beim Weltcup im japanischen Sapporo auf dem 5. Platz. Es war dies der 3. Wettkampf in Serie, bei dem Hug in den Top 7 landete. Rang 5 ist für den 29-Jährigen das drittbeste Resultat auf höchster Stufe. Auf der Startliste figurierten nur 3 der bislang besten 15 Athleten im Weltcup. Dank diesem Resultat hat Hug bereits die Hälfte der Selektionskriterien für die Winterspiele im kommenden Jahr in Pyeongchang erfüllt.

Skispringen: Ammann bei den Leuten

Simon Ammann (12.) und Gregor Deschwanden (33.) haben die Qualifikation zum Weltcup-Springen in Sapporo überstanden. Der Toggenburger sprang auf 123 Meter, der Innerschweizer musste sich mit 114,5 Metern bescheiden. Killian Peier (46. mit 108 Metern) schied aus. Überragende Bestweite sprang Peter Prevc (138 Meter).

Biathlon: Russin provisorisch gesperrt

Die russische Biathletin Jekaterina Glasyrina ist unmittelbar vor dem WM-Sprint der Frauen provisorisch gesperrt worden. Dies teilte der Weltverband IBU mit und begründete die Sanktion mit Erkenntnissen aus weitergehenden Untersuchungen des McLaren-Reports.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 10.02.17, 07:00 Uhr