Buemi gelingt die Rehabilitation

Sébastien Buemi feiert nach seiner Disqualifikation am Samstag beim zweiten Rennen auf dem Berliner Flughafen Tempelhof seinen 6. Saisonsieg. Der Romand profitiert dabei von einer Strafe gegen Felix Rosenqvist.

Video «Buemi siegt in Berlin» abspielen

Buemi siegt in Berlin

2:17 min, aus sportpanorama vom 11.6.2017

Nachdem Sébastien Buemi am Samstag in Berlin noch leer ausgegangen war, machte er es einen Tag später besser: Sein Triumph auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof war bereits der 6. Sieg im 8. Saisonrennen.

Von Strafe profitiert

Buemi überquerte zwar als Zweiter die Ziellinie, profitierte aber von einer 10-Sekunden-Strafe gegen den Sieger vom Samstag, Felix Rosenqvist. Aufgrund einer «unsicheren Freigabe» (unsafe release) des Schweden beim Autowechsel durfte sich der Waadtländer nachträglich als Sieger feiern lassen.

Buemi legt wieder vor

Platz 3 hinter Buemi und Rosenqvist ging an den Brasilianer Lucas di Grassi, womit der Schweizer WM-Leader seinen Vorsprung in der Overall-Wertung um 10 auf 32 Zähler ausbauen konnte. Noch sind in der laufenden Meisterschaft vier Rennen ausstehend.

Das WM-Klassement der Formel E

RangNameTeamPunkte
1.
Sebastién Buemi
Renault e.dams
157
2.Lucas di GrassiAudi Sport Abt125
3.Felix RosenqvistMahindra86
4.Nicolas ProstRenault e.dams72
5.Nick HeidfeldMahindra63