Zum Inhalt springen

Formel 1 Buemi weiterhin Testfahrer bei Red Bull

Sebastien Buemi bleibt auch in der kommenden Saison Test- und Ersatzfahrer bei Red Bull.

Legende: Video F1: Buemi bleibt Red-Bull-Testfahrer («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.12.2013.

Buémi ist seit der Saison 2012 als Test- und Ersatzfahrer beim Konstrukteurs-Weltmeister Red Bull engagiert.

In dieser Funktion wird der 25-jährige Romand, der zwischen 2009 und 2011 insgesamt 55 GP für Toro Rosso fuhr, auch in der kommenden Saison tätig sein. Als zweiter Testpilot wurde von Red Bull der Portugiese Antonio da Costa bestimmt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Björn Christen, Bern
    Was für eine Schande, dass ein Talent wie Sebastien Buemi bei Red Bull als Simulator-Pilot versauern muss, obwohl es ein Schweizer F1-Team gibt. Es kann doch nicht wahr sein, dass sich mit einem Paket CH-Team & Fahrer kein Sponsor hinter dem Ofen hervorlocken lässt, verdammt nochmal!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von F1, Bern
      Red Bull ist kein Sauber Partner und desshalb bleibt Buemi Testfahrer, aber er könnte häufiger beim srf den co kommentator machen. Red Bull ist 2005 übrigens in die F1 gekommen, um sich seinen Weltmeister selber zu machen und es hat mit Vettel funktioniert.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Björn Christen, Bern
      Buemi wuerde wohl liebend gerne auf den Red Bull 'Test'fahrer-Sitz verzichten, wenn ein Angebot von Sauber käme. Und ich glaube nicht, dass man ihm bei RB Steine in den Weg legen würde so ein Angebot anzunehmen, auch wenn es einen unterschriebenen Vertrag gibt. Die haben eh noch Felix DaCosta als zweiten 'Test'fahrer.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen