Zum Inhalt springen
Inhalt

Hamilton zu weit voraus Vettel glaubt nicht mehr an das Wunder

Der Ferrari-Pilot räumt vor dem GP USA ein, dass er im WM-Kampf gegen Lewis Hamilton kaum noch eine Chance hat.

Sebastian Vettel vor einem Ferrari-Logo
Legende: Nur noch Durchhalteparolen Sebastian Vettel vor dem GP der USA. Imago

Es werde «nicht so einfach, dass wir das hinkriegen» mit dem Wunder, sagte Vettel vor dem F1-GP der USA am Sonntag. Selbst wenn der Deutsche die noch 4 ausstehenden Rennen gewinnen sollte, «weiss jeder, dass es nicht nur an uns hängt.»

Der 31-Jährige wirkte nicht so, als würde er noch an sich und die Scuderia glauben. Zu dramatisch war der Einbruch der Roten seit dem Sommer, schliesslich haben sich Vettel und Ferrari selber aller Chancen beraubt. Der Heppenheimer leistete sich einige Fahrfehler, und Ferrari versagte an der Box.

Ich weiss aus Erfahrung, dass viel passieren kann.
Autor: Lewis Hamilton

Lewis Hamilton hingegen kündigte an, er werde «nicht nachlassen». In Austin könnte sich der 33-Jährige schon zum 5. Mal zum Weltmeister krönen, doch davon will er offiziell nichts wissen.

«Ich weiss, dass wir bis zur letzten karierten Flagge genauso weitermachen. Ich weiss aus Erfahrung, dass viel passieren kann.»

Legende: Video Hamilton verliert 2007 den Titel in letzter Sekunde an Räikkönen abspielen. Laufzeit 04:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.10.2018.

Damit spielte Hamilton auf das Jahr 2007 an, als er den Titel in den letzten beiden Rennen noch an Kimi Räikkönen verloren hatte. Doch damals war Hamilton ein blutjunger Rookie, derzeit fährt er auf dem Höhepunkt seines Schaffens.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie das Qualifying zum GP der USA in Austin am Samstag ab 22:55 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream auf der SRF Sport App. Das Rennen am Sonntag wird ab 19:30 Uhr übertragen.