Kwjat erneut mit Tagesbestzeit

Daniil Kwjat hat beim GP von Japan vor den drei WM-Titelkandidaten die Trainingsbestzeit erzielt. Der Russe setzte sich im Red Bull in der zweiten Einheit im verregneten Suzuka vor Mercedes-Pilot Nico Rosberg durch.

Video «Formel 1: GP Japan, Daniil Kwjat fährt Trainingsbestzeit» abspielen

Kwjat findet im Regen von Suzuka die beste Linie

0:26 min, vom 25.9.2015

Daniil Kwjat, schon beim GP Singapur Trainingsschnellster, war auf seiner besten Runde nach der Mittagspause 23 Tausendstel schneller als Nico Rosberg im Mercedes.

Titelverteidiger und WM-Leader Lewis Hamilton büsste als Dritter eine gute halbe Sekunde auf Kwjat ein, während sich Singapur-Sieger Sebastian Vettel in der schnelleren zweiten Einheit mit dem 5. Rang begnügen musste.

Video «Formel 1: GP von Japan, Räikkönen und Maldonado fliegen von der Strecke» abspielen

Die ungewollten «Ausflüge» von Räikkönen und Maldonado

0:43 min, vom 25.9.2015

Zeiten mit geringer Aussagekraft

Die Trainings haben aber infolge der äusseren Bedingungen wenig Aussagekraft, regnete es doch in beiden Einheiten. In T1 wiesen von den 20 Fahrern am Ende lediglich 12 eine Rundenzeit auf. Carlos Sainz führte das Klassement vor Kwjat und Rosberg an.

Auch die Sauber-Fahrer Felipe Nasr und Marcus Ericsson müssen mindestens bis Samstag warten, um die Fortschritte der Boliden nach der technischen Rundumerneuerung erkennen zu können. Der Brasilianer Nasr belegte die Trainingsplätze 11 und 9, Ericsson die Ränge 9 und 13.