Massa dominiert Schanghai-Training

Ferrari-Pilot Felipe Massa hat in den freien Trainings zum GP von China die Tagesbestzeit aufgestellt. Weltmeister Sebastian Vettel musste sich mit Rang 10 begnügen. Auch die Sauber-Piloten müssen sich deutlich steigern.

Video «Formel 1: GP China, 2. freies Training, Felipe Massas schnellste Runde» abspielen

Massas schnellste Runde

1:42 min, vom 12.4.2013

Felipe Massa fuhr im 2. freien Training in 1:35,340 Minuten die Tagesbestzeit. Hinter dem Ferrari-Piloten aus Brasilien klassierte sich Melbourne-Sieger Kimi Räikkönen (Lotus) auf Rang 2. Den 3. Trainings-Rang sicherte sich mit Fernando Alonso ebenfalls Ferrari.

Vettel zurückgebunden

Den Tritt noch nicht gefunden hat Weltmeister Sebastian Vettel. In der 2. Übungseinheit fuhr der Deutsche in seinem Red Bull nur gerade auf Rang 10. Teamintern musste er Mark Webber klar den Vortritt lassen: Der Australier belegte den 5. Platz.

Der Brite Lewis Hamilton fuhr auf Platz 7, nachdem Mercedes die Konkurrenz am Vormittag noch dominiert hatte.

Sauber ausserhalb der Top 10

Derweil verpassten die beiden Sauber-Piloten in beiden Trainings die Top 10. In der 2. Einheit klassierte sich Esteban Gutierrez auf Rang 13, Nico Hülkenberg musste sich mit dem 17. Trainingsrang begnügen.