Zum Inhalt springen
Inhalt

Neu als «Alfa Romeo Racing» Der Name «Sauber» verschwindet aus der Formel 1

Nach 25 Jahren «Sauber»: Der Hinwiler Rennstall heisst ab der neuen Saison «Alfa Romeo Racing».

Wenn in der kommenden Formel-1-Saison Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi auf Punktejagd gehen, tun sie das nicht für Sauber. Grund: Der Hinwiler Rennstall ändert seinen Namen. Statt als Alfa Romeo Sauber F1 Team fahren die Boliden für Alfa Romeo Racing.

«Wir verkünden mit Freude, dass wir die Formel-1-WM 2019 mit diesem neuen Namen bestreiten. Seit dem Beginn der Zusammenarbeit mit Alfa Romeo 2018 hat unser Team fantastische Fortschritte gemacht. Im technischen, geschäftlichen und sportlichen Bereich», liess Teamchef Frédéric Vasseur verlauten.

Ohne den Namen Sauber fehlt vielen Schweizern die Beziehung zum Sport.
Autor: Michael Stäuble

SRF-Formel-1-Experte Michael Stäuble sprach von einem «Erdbeben für die Schweiz. Der Name Sauber bedeutet soviel, Gründer Peter Sauber ist eine Ikone. Das war der Schweizer Link in den Motorsport. Ohne diesen Namen fehlt vielen Schweizern die Beziehung zum Sport.»

Als «respektlos» wollte Stäuble die Umbenennung indes nicht bezeichnen, sondern eher als «nachlässig». Zudem sei Alfa Romeo ein globaler Player, die Schweiz hingegen auf der Karte des Motorsports äusserst klein. Dem vergrösserten Einfluss Alfa Romeos kann Stäuble auch Positives abgewinnen: «Das Werk in Hinwil wurde gestärkt und von 300 auf etwa 450 Mitarbeiter ausgebaut.»

Bolide
Legende: Goodbye «Sauber F1 Team» Auch die Heckbeschriftung gehört bald der Vergangenheit an. Keystone

Es war einmal vor 25 Jahren ...

Das Team aus dem Zürcher Oberland setzte 1993 erstmals einen Fuss in den Formel-1-Zirkus. Zuvor war Sauber von 1982 bis 1991 in der FIA-Sportwagen-WM aktiv gewesen. Von 2005 bis 2009 übernahm Hersteller BMW den Schweizer Rennstall mehrheitlich. Danach ging es wieder vollständig in den Besitz von Gründer Peter Sauber über.

37 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler (maxstadler)
    Der Anfang vom Ende in Hinwil.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Schneider (ThomySchneider)
    Schade schade schade.. Es stimmt wirklich wirklich traurig. Trotz langen tiefs und auch einige hochs war Sauber einfach ein Name. In der F1 Landschaft noch ein unikat, wo alle anderen teams schon nach Marken bennant wurden. Man hätte sich auch einfach auf alfa romeo sauber einigen können.. naja schade..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf (Josef Graf)
    Die Medien in der Schweiz haben es im vergangenen Jahr versäumt, in der Berichterstattung den korrekten Namen des Formel 1-Teams "Alfa Romeo Sauber" zu nennen, sondern sich grösstenteils mit "Sauber" begnügt. Dass die Firma Alfa Romeo unter diesen Umständen das Wort "Sauber" aus dem Namen streicht, ist deshalb mehr als verständlich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen