Zum Inhalt springen

Formel 1 Nico Rosberg dominiert Trainings in Bahrain

Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat in beiden Trainings zum GP von Bahrain die Bestzeit aufgestellt. Das Sauber-Team belegte Plätze in den hinteren Regionen.

Legende: Video Sauber hinkt im Training hinterher abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.04.2016.

An der Mercedes-Dominanz hat sich auch in der neuen Saison nichts geändert. Nach dem Doppelsieg zum Auftakt in Australien dominierten Nico Rosberg und Weltmeister Lewis Hamilton auch die freien Trainings in Bahrain. Der Deutsche hatte dabei gegenüber dem Briten zweimal die Nase vorne.

Erster Bahrain-Sieg für Rosberg?

Rosberg, der am vorletzten Sonntag in Australien dominiert und saisonübergreifend die letzten 4 Rennen gewonnen hat, strebt in Bahrain seinen ersten Sieg an. Auf der Strecke, auf der er vor 10 Jahren sein Debüt in der Formel 1 mit dem 7. Rang gegeben hat, war er zwar schon zwei Mal aus der Pole-Position losgefahren, ganz nach vorne im Grand Prix reichte es gleichwohl noch nie.

Sauber-Team auf den hinteren Plätzen

Die Fahrer des Teams Sauber landeten in den hinteren Ranglistenregionen. Marcus Ericsson belegte die Plätze 16 und 20, Felipe Nasr die Plätze 19 und 21. Der Schwede und der Brasilianer verzichteten in der zweiten Einheit auf den Einsatz von Reifen der weichsten Gummimischung.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von p.keller, kirchberg
    Wieso hört Sauber nicht endlich auf?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Xavier Yves Zobrist, Basel
    Sauber wird (leider) eine absolute Horror-Saison erleben. Letztes Jahr haben sie es wenigstens geschafft, zum Saisonstart einigermassen konkurrenzfähig zu sein und Punkte zu holen bevor sie die Entwicklung des Autos einstellen mussten. Davon ist heuer kein Spur - die Karre taugt schon jetzt nichts. Man wird sich mit Manor um den letzten Platz in der Team-Wertung balgen. Peinlich, dass ein Newcomer wie Haas auf Anhieb ein besseres Auto baut als die Alteingessenen von Sauber.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Pascal Bo, Wolhusen
      Sie vergessen da einen wichtigen Punkt. Haas hat sehr vieles vom Ferrari eingekauft und nicht selbst entwickelt. Das macht diesen Unterschied aus.. Bitte zuerst sich informieren, bevor man etwas schlecht redet :). Aber ich bin zuversichtlich, dass das Sauber bald wieder hinkriegt mit einem vernünftigen Auto, auch wenn es nicht mehr diese Saison sein wird :).
      Ablehnen den Kommentar ablehnen