Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Rosberg mit zweitem Grand Slam

Nico Rosberg fuhr beim Premieren-GP von Europa in Baku problemlos einen Start-Ziel-Sieg ins Trockene. Dank dem 5. Saisonsieg und dem 5. Rang von Lewis Hamilton kann sich der Deutsche in der WM-Wertung wieder absetzen. Felipe Nasr sorgte derweil für einen Sauber-Lichtblick.

Legende: Video Rosberg triumphiert in Baku abspielen. Laufzeit 06:11 Minuten.
Aus sportaktuell vom 19.06.2016.
  • 1. Nico Rosberg (De, Mercedes)
  • 2. Sebastian Vettel (De, Ferrari)
  • 3. Sergio Perez (Mex, Force India)

Der Rennverlauf

WM-Leader Rosberg setzte sich in Baku von Beginn an von seinen Konkurrenten ab und fuhr souverän in Richtung Start-Ziel-Sieg. Sebastian Vettel absolvierte zeitweise zwar schnellere Runden als der Deutsche, die schnellste des Tages gelang aber trotzdem Rosberg. Zusammen mit der (25. Karrieren-) Pole-Position und dem Sieg konnte sich der Deutsche damit den zweiten «Grand Slam» der Saison sichern und einen weiteren Schritt in Richtung WM-Titel machen.

Die Aufholjagd

Lewis Hamilton, der trotz starken Trainingszeiten wegen einem Crash von Rang 10 startete, konnte dank einem starken Rennen noch einige Plätze gut machen. Zu mehr als Rang 5 reichte es dem Engländer aber nicht, wodurch er nach zuletzt zwei Siegen in Folge wichtige Punkte auf Leader Rosberg verlor.

Legende: Video Nasr touchiert die Bande und lässt die Funken sprühen abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus sportlive vom 19.06.2016.

Strecken-Premiere ohne Zwischenfälle

Obwohl der neue Kurs mit seinen vielen Kurven und engen Stellen einige spektakuläre Momente versprach, wurde es ein ruhiges Rennen ohne nennenswerte Unfälle, grosse Schreckmomente oder spektakuläre Duelle. Die Szenerie der Altstadt von Baku war aber trotzdem ein Genuss.

Das Sauber-Team mit Achtungserfolg

Felipe Nasr konnte für den Schweizer Rennstall ein Zeichen setzen. Der Brasilianer startete als 15. gut ins Rennen und konnte bereits beim Start einen Platz gutmachen. Trotz einer Schrecksekunde ohne Folgen, er touchierte nach einer Kurve eine Bande, fuhr er auf den guten 12. Rang. Teamkollege Marcus Ericsson wurde 17.

podium backstage selfie, Link öffnet in einem neuen Fenster

Ein von @nicorosberg gepostetes Foto am

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.06.2016, 14:30 Uhr.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.