Rossi ersetzt Merhi bei Manor-Marussia

In der Formel 1 kommt es zu einem Fahrerwechsel. Der 23-jährige Amerikaner Alexander Rossi ersetzt schon am kommenden Wochenende beim GP von Singapur im Team Manor-Marussia den Spanier Roberto Merhi.

Alexander Rossi. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Darf 5 Formel-1-Rennen bestreiten Alexander Rossi. Imago

Erstmals seit Scott Speed im Jahr 2007 steigt wieder ein Amerikaner in ein Formel-1-Cockpit. Der 23-jährige Alexander Rossi wird die GPs von Singapur (kommendes Wochenende), Japan, USA, Mexiko und Brasilien bestreiten.

Der aktuelle Zweite der GP2-Wertung ersetzt den Spanier Roberto Merhi. Dieser darf in diesem Jahr nur noch bei den Rennen in Sotschi und Abu Dhabi ans Steuer.

Bei Manor-Marussia durfte in diesem Jahr auch der Schweizer Fabio Leimer, der 2013 GP2-Champion geworden war, ein Freitagstraining in der Formel 1 bestreiten.