So lief der Formel-1-GP von Monza

Lewis Hamilton feiert einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Dahinter klassieren sich Sebastian Vettel und Felipe Massa auf den Plätzen 2 und 3. Für Sauber holt Marcus Ericsson als 9. zwei wichtige WM-Punkte. Lesen Sie hier den Rennverlauf nochmals nach.

Hamilton fährt über die Ziellinie. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Überlegener Sieger Lewis Hamilton dominiert auch in Monza. Keystone

Formel 1: GP Italien in Monza

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 1. Hamilton, 2. Vettel, 3. Massa
  • Out: Grosjean, Maldonado, Alonso, Rosberg
  • Sauber: 9. Ericsson, 13. Nasr
  • 15 :35

    Bis in zwei Wochen

    Das war's aus Monza. Nächster Formel-1-Termin ist dann der Sonntag in zwei Wochen, wenn die Motoren beim GP von Singapur wieder heulen. Natürlich halten wir Sie auch dann auf dem Laufenden.

  • 15 :28

    Das Schlussklassement

  • 15 :27

    Ericsson auf Rang 9

    Am Ende muss Ericsson zwar noch Ricciardo vorbei lassen, holt aber mit Rang 9 trotzdem zwei wichtige Punkte für das Sauber-Team.

  • 15 :23

    Hamilton gewinnt überlegen (53/53)

    Der Brite feiert in Monza einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Dahinter fahren Vettel und Massa auf die Plätze 2 und 3.

  • 15 :19

    Rosberg mit Motorschaden (51/53)

    Kurz vor Schluss ist das Rennen für Rosberg wegen eines Motorschadens zu Ende. Damit fährt der Deutsche einen Nuller ein, wodurch Hamilton seinen Vorsprung in der WM-Wertung auf 53 Punkte ausbauen kann.

  • 15 :17

    Hamilton gibt nochmals Gas (49/53)

    Von seiner Teamleitung erhält Hamilton die Aufforderung, wieder etwas zuzulegen. Prompt fährt der Brite eine neue schnellste Runde und untermauert damit seine Leader-Position.

  • 15 :09

    Ericsson nähert sich Hülkenberg (41/53)

    Ericsson liegt nun nur noch eine knappe halbe Sekunde hinter Hülkenberg, der anscheinend ein Problem mit der Traktion seines Boliden hat. Kann der Schwede den Force-India-Piloten noch überholen? Es bleiben ihm rund 10 Runden für einen Angriff.

  • 15 :01

    Verstappen schnappt sich Nasr (38/53)

    Im hinteren Teil des Feldes liefern sich der erst 17-jährige Verstappen und Sauber-Pilot Nasr ein tolles Duell. Jetzt ist es wieder der Toro-Rosso-Fahrer, der sich mit einem sauberen Manöver nach vorne schiebt. Nasr wird sich aber noch nicht geschlagen geben, auch wenn es hier um keine Punkte geht.

  • 14 :56

    Alle Fahrer mit mindestens einem Stopp (35/53)

    Knapp 20 Runden vor Schluss haben sämtliche Piloten die Reifen mindestens einmal gewechselt. Bei diesem einen Stopp dürfte es auch bleiben. Die meisten Teams verfolgen auf der Strecke in Monza eine Ein-Stopp-Strategie.

  • 14 :53

    «Beinahe-Crash» anfangs Boxengasse (29/53)

    Um ein Haar knallt es bei der Einfahrt zur Boxengasse. Räikkönen biegt ab, um sich neue Reifen zu holen. Dahinter kommt der spanische Manor-Marussia-Fahrer Merhi angerast, der seinen Boliden nicht unter Kontrolle hat. In letzter Sekunde kann er mit einem spektakulären Brems-Manöver einen Crash verhindern.

  • 14 :41

    Hamilton eine Klasse für sich (25/53)

    An der Spitze bestreitet der Brite weiterhin ein einsames Rennen und dürfte bereits vor Rennhälfte als Sieger feststehen, wenn er denn ohne Defekt ins Ziel kommt. Er fährt mit Abstand die schnellsten Runden und weist einen Vorsprung von über 15 Sekunden auf Vettel auf. Er kann die Spitzenposition sogar nach dem Reifenwechsel an der Box halten.

  • 14 :38

    Bottas an der Box (23/53)

    Die Strategie von Rosberg geht wunschgemäss auf. Bottas muss während dem Boxenstopp Rosberg vorbeiziehen lassen.

  • 14 :34

    Rosberg versucht es mit einem «Undercut» (19/53)

    Rosberg geht früh an die Box und holt sich ein frisches Reifen-Set. Mit den neuen Reifen sollte er deutlich schneller fahren können als Bottas und diesen dann bei dessen Boxenstopp hinter sich lassen.

  • 14 :29

    Räikkönen mit grosser Aufholjagd (17/53)

    Nach der Schrecksekunde am Start rollt Räikkönen nun das Feld von hinten auf. Zwischenzeitlich an letzter Position fahrend, hat sich der Finne bereits wieder auf Rang 9 gekämpft. Er liegt nun nur noch eine knappe halbe Sekunde hinter Ericsson. Bald könnte es dort zu einem nordischen Duell kommen.

  • 14 :25

    Spannendes Duell um Rang 4 (16/53)

    Rosberg versucht mit allen Mitteln am vor ihm fahrenden Bottas vorbeizukommen, hat aber mit seinem schon sechs Rennen alten Motor Mühe, gegen den Top-Speed des Williams-Boliden dagegenzuhalten.

  • 14 :21

    Hamilton konkurrenzlos (10/53)

    WM-Leader Hamilton liegt bereits wieder rund fünf Sekunden vor Vettel. Der Deutsche kann in seinem Ferrari das Tempo des Mercedes nicht mitgehen und muss sich jetzt darauf konzentrieren, seinen 2. Platz nicht an Massa zu verlieren.

  • 14 :11

    Ericsson macht Plätze gut (3/53)

    Der schwedische Sauber-Pilot kann von der Aufregung am Start profitieren und kämpft sich auf Position 8 vor. Sein Teamkollege Nasr liegt zwischenzeitlich auch auf einem Punkterang, fällt aber wegen eines Reifenproblems weit zurück.

  • 14 :08

    Turbulenter Start (1/53)

    Räikkönen bleibt in der Frontreihe stehen und sorgt so für viel Wirbel beim Start. Der Finne verspielt damit seine gute Ausgangslage und findet sich ausserhalb der Top Ten wieder. An der Spitze behauptet sich Hamilton gegen einen ersten Angriff Vettels und fährt bereits wieder vorne weg.

  • 14 :00

    Fahrer auf dem Warm-Up-Lap

    Nur noch wenige Minuten müssen sich die Formel-1-Fans in Monza auf den Start gedulden. Die Piloten steuern ihre Boliden nun durch die Warm-Up-Runde.

  • 13 :44

    Zuversicht bei Sauber

    «Wir werden alles daran setzen, heute in die Punkte zu fahren», gibt sich Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn vor dem Rennen durchaus zuversichtlich. Einen Tipp, wo ihre Fahrer am Ende landen werden, will sie aber trotzdem nicht abgeben.