Vettel in Kanada auf der Pole Position

Red-Bull-Fahrer Sebastian Vettel hat sich im Qualifying zum GP von Kanada zum 3. Mal in Folge die Pole Position gesichert. Der amtierende Weltmeister verwies Lewis Hamilton (Gb) und den überraschenden Finnen Valtteri Bottas auf die Plätze. Sauber-Pilot Nico Hülkenberg geht von Position 9 ins Rennen.

Wie in den beiden Jahren zuvor steht Weltmeister Vettel in Kanada auf dem besten Startplatz. Der 25-jährige Red-Bull-Fahrer verwies Lewis Hamilton im Mercedes um 87 Tausendstel auf Platz 2.

Derweil Vettel in Kanada noch nie triumphieren konnte, stand Hamilton in Montreal bereits dreimal zuoberst auf dem Podest - so oft wie kein anderer aktiver Formel-1-Fahrer. Dritter im Qualifying wurde der überraschende Finne Valtteri Bottas im Williams-Renault.

«Es war sehr tückisch»

Vettel hatte auf der rutschigen Strecke Schwerstarbeit zu verrichten. «Es war sehr tückisch, denn man wusste nie, was los ist. Aber wir sind fürs Rennen gut gewappnet», sagte der 28-fache Grand-Prix-Sieger. «Ich wusste, dass wir unheimlich gut unterwegs sind.»

Sauber-Piloten mit ansprechender Leistung

Erst zum 3. Mal in diesem Jahr überstanden beide Sauber-Fahrer die 1.  Qualifying-Hürde. Nico Hülkenberg verpasste die Top 10 zunächst lediglich um 76 Tausendstel, rückte in der Startaufstellung aber noch auf Rang 9 vor, nachdem Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo zwei Plätze nach hinten versetzt wurden. Esteban Gutierrez fuhr auf Platz 15.

«Wir hatten einfach etwas Pech. Ich war auf einer guten Runde, die mich ins Finale gebracht hätte, als rund 200 Meter vor der Ziellinie rote Flaggen geschwenkt wurden», meinte Hülkenberg, bevor er von seinem Vorrückken erfuhr.