Exploit: Lüthi triumphiert in Silverstone

Tom Lüthi entscheidet den GP in Silverstone überraschend für sich. Damit hat er sich auch im WM-Kampf wieder zurückgemeldet. In der MotoGP-Klasse feierte Maverick Vinales seine Sieg-Premiere.

Nur zwei Wochen nach seinem schweren Sturz in Brünn hat Tom Lüthi eine wundersame Auferstehung gefeiert. Von Platz 10 aus gestartet, zeigte er ein fantastisches Rennen und überquerte die Ziellinie als Erster.

Für den Berner ist es der 7. Sieg in der Moto2-Klasse, der zweite in dieser Saison nach Katar.

Video «Lüthi: «Es ist unbeschreiblich» (engl.)» abspielen

Lüthi: «Es ist unbeschreiblich» (engl.)

0:26 min, vom 4.9.2016

Grosse Gefühle beim Sieger

«Es ist unbeschreiblich, unglaublich», sagte der überwältigte Lüthi nach dem Rennen. Er habe sich aufgrund der Folgen seines Sturzes nicht richtig auf diesen Grand Prix vorbereiten können. «Mit einem Sieg nach Hause zu reisen, ist deshalb sehr speziell.»

Perfektes Rennen von A bis Z

Lüthi machte bereits beim Start zwei Ränge gut und kämpfte sich in der Folge immer weiter nach vorne. In der 8. Runde übernahm der 29-Jährige die Führung und gab diese nicht mehr ab.

Lüthi profitierte unter anderem davon, dass sich die ersten Verfolger Sam Lowes und Johann Zarco kurz vor Schluss gegenseitig aus dem Rennen um den Tagessieg nahmen. Auf Rang 2 klassierte sich Franco Morbidelli (It), Dritter wurde der Japaner Takaaki Nagakami.

Video «Zarco und Lowes bringen sich gegenseitig um die Siegchance» abspielen

Zarco und Lowes bringen sich gegenseitig um die Siegchance

0:54 min, vom 4.9.2016

Als zweitbester Schweizer klassierte sich Jesko Raffin auf Platz 17, der Freiburger Robin Mulhauser landete auf Platz 24. Dominique Aegerter fehlte wegen einer Schulterverletzung. Der Oberargauer wird mit grosser Wahrscheinlichkeit auch den GP von San Marino in Misano am kommenden Sonntag verpassen.

Lüthi macht Punkte auf Leader gut

Im Kampf um den WM-Titel musste Titelverteidiger Zarco den Spanier Alex Rins auf zehn Punkte herankommen lassen (181:171). Lüthi verbesserte sich in der WM-Wertung mit nun 131 Punkten in den 4. Rang.

Vinales' Premiere in der MotoGP

In der MotoGP siegte erstmals der Spanier Maverick Vinales. Zweiter wurde der Brite Cal Crutchlow, vor zwei Wochen sensationeller Sieger in Brünn. In der WM-Wertung führt der in Silverstone viertklassierte Spanier Marc Marquez nach wie vor mit grossem Vorsprung vor Valentino Rossi (210:160). Der neunfache Weltmeister aus Italien klassierte sich im zwölften von 18 Saisonrennen als Dritter.

Video «Der schwere Sturz in der MotoGP» abspielen

Der schwere Sturz in der MotoGP

0:38 min, vom 4.9.2016

Der GP der Königsklasse hatte kurz nach dem Start unterbrochen werden müssen. In der zweiten Kurve war es zwischen Loris Baz und Pol Espargaro zu einer heftigen Kollision gekommen. Sowohl der Franzose, der nach dem Sturz liegen geblieben war, wie auch der Spanier kamen gemäss ersten Informationen der Rennleitung ohne schwerere Verletzungen davon.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 4.9.16, 15:00 Uhr