Zum Inhalt springen

Header

Lüthi überzeugt in Barcelona nicht
Aus sportpanorama vom 27.09.2020.
Inhalt

GP von Katalonien Lüthi fährt in Barcelona auf Rang 11

  • Moto2: Tom Lüthi fährt beim GP von Katalonien auf den 11. Rang. Der Sieg geht an den Italiener Luca Marini.
  • MotoGP: In der Königsklasse gewinnt Fabio Quartararo.
  • Moto3: Der 19-jährige Freiburger Jason Dupasquier verpasst als 22. auch im 9. Saisonrennen die Punkte.

Moto2: Tom Lüthi fährt auf Rang 11

Während des gesamten Rennens bewegte sich Tom Lüthi im Mittelfeld auf den Plätzen 10 bis 13. Am Ende verlor er den Kampf um die Top 10 ausgerechnet gegen seinen Teamkollegen Marcel Schrötter. In den letzten vier Rennen hatte Lüthi mit den Rängen 7, 5, 6 und 9 eine Aufwärtstendenz gezeigt, die er nun auf dem Circuit de Catalunya nicht bestätigen konnte.

Am Samstag hatte der Emmentaler bekannt gegeben, dass er das deutsche IntactGP-Team am Ende des Jahres verlassen und ab 2021 im spanischen SAG-Team fahren wird. Lüthi war in Katalonien der einzige Schweizer am Start des Moto2-Rennens, da Jesko Raffin nach seiner Viruserkrankung noch immer nicht einsatzfähig ist und Dominique Aegerter nicht als Ersatzfahrer zum Einsatz kam.

Tom Lüthi: «Es war ganz klar zu wenig Speed da»
Aus Sport-Clip vom 27.09.2020.

Marini baut WM-Führung aus

Den Sieg sicherte sich Polesetter Luca Marini. Dem Italiener gelang 2 Runden vor Schluss das entscheidende Überholmanöver gegen den am Ende zweitplatzierten Briten Sam Lowes. Marini baute damit seine Führung in der WM gegenüber seinem Landsmann Enea Bastianini (6.) auf 20 Punkte aus. Fabio Di Giannantonio, der als Dritter ins Ziel kam, komplettierte das Podium.

Moto2: Das Überholmanöver und die Zieleinfahrt von Luca Marini
Aus Sport-Clip vom 27.09.2020.

MotoGP: Quartararo siegt vor Morbidelli

In der Köngisklasse ging der Sieg an Fabio Quartararo. Für den Yamaha-Piloten ist es der dritte Saisonsieg. Damit übernahm der Franzose auch die Führung in der WM-Wertung. Andrea Dovizioso, der als WM-Führender nach Barcelona gekommen war, schied bereits nach zwei Kurven durch einen Sturz aus. Auch Publikumsliebling Valentino Rossi stürzte im Rennen. Der Spanier Joan Mir wurde Zweiter vor seinem Landsmann Alex Rins. In der Meisterschaft ist Mir als WM-Zweiter erster Verfolger von Quartararo.

MotoGP: Valentino Rossi stürzt in Kurve zwei
Aus Sport-Clip vom 27.09.2020.

Moto3: Dupasquier weiter ohne Punkte

In der Moto3-Klasse startete Jason Dupasquier als 23. so weit vorne wie noch nie in seiner ersten WM-Saison. Doch der Neuling aus dem Kanton Freiburg konnte daraus keinen Profit schlagen: Auch im neunten Saisonrennen verpasste der 19-Jährige als 22. die Punkte. Der Sieg ging an den Südafrikaner Darryn Binder. Für den jüngeren Bruder des MotoGP-Fahrers Brad Binder ist es der erste GP-Sieg. Mit einem 11. Platz übernahm der Japaner Ai Ogura vom unverschuldet gestürzten Albert Arenas die WM-Führung.

So geht es weiter

Das nächste Rennwochenende steht am 11. Oktober an. Dann macht der Töff-Tross Halt in Le Mans für den Grossen Preis von Frankreich.

Livestream auf srf.ch/sport, 27.09.2020, 13:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ramun G. Saluz  (RGS)
    warte seit einer Woche immer noch auf eine Antwort von SRF warum vom Moto GP nicht berichtet wurde. Auch gestern wartete ich vergebens darauf.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Ramun G. Saluz. Guten Tag Herr Saluz. SRF Sport zeigt die Rennen in der MotoGP live und berichtet auch online darüber. Längere Zusammenfassungen werden mit Fokus auf Schweizer Sportler oder Erfolge gemacht, deshalb – und aufgrund des weiteren Sportprogramms am Wochenende – wurde beim GP von Katalonien darauf verzichtet. Freundliche Grüsse. SRF Sport
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Das war soger viel weniger als die goldene Ananas... Lass es doch sein!