Lüthi aus der zweiten Reihe

Tom Lüthi geht vom 5. Startplatz aus in den Moto2-GP von Katalonien. Landsmann Dominique Aegerter enttäuschte.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den GP von Katalonien am Sonntag ab 12:05 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

In den Trainings am Freitag gehörte Tom Lüthi mit Rang 10 noch nicht zu den Schnellsten. Zwar verlor der Berner Oberländer auch im Qualifying vom Samstag noch immer +0,798 Sekunden auf Polesetter Alex Marquez. Doch mit Startplatz 5 platzierte er sich immerhin direkt vor WM-Leader Franco Morbidelli auf Rang 6.

Aegerter fällt ab

Dominique Aegerter vermochte nicht zu überzeugen. Dem 26-jährigen Oberaargauer reichte es nur zu Rang 19 – obwohl er im Abschlusstraining noch zu den Schnellsten gehörte. Jesko Raffin hatte mit den Spitzenzeiten als 24. ebenfalls nichts zu tun.

MotoGP: Sturzfestival und Schmach

Weltmeister Marc Marquez verzeichnete in der Königsklasse am Samstag gleich vier Stürze. Den letzten, als er im Qualifying Jagd auf die Bestzeit seines Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa (48. Pole-Position) machte.

Eine Schmach setzte es auch für den neunfachen Weltmeister Valentino Rossi ab: Der Italiener verpasste überraschend das Q2 und nimmt das Rennen nur vom 13. Startplatz aus in Angriff.

Video «Hat die Nase voll: Marc Marquez nach seinem Sturzfestival» abspielen

Hat die Nase voll: Marc Marquez nach seinem Sturzfestival

0:48 min, vom 10.6.2017