Zum Inhalt springen
Inhalt

Lüthi stürzt zweimal Aegerter zurück auf dem Töff

In den Trainings zum GP von Mugello hat Dominique Aegerter nach 5 Wochen Verletzungspause sein Comeback gegeben.

Nachdem er wegen eines Beckenbruchs die letzten beiden WM-Rennen in Jerez und Le Mans hatte auslassen müssen, sass Dominique Aegerter in Mugello erstmals seit 5 Wochen wieder im Sattel seiner Moto2-Maschine.

Und obwohl der 27-jährige Berner noch mit Schmerzen im Beckenbereich zu kämpfen hatte, beendete er den ersten Trainingstag auf dem 15. Rang. Auf die Bestzeit des Spaniers Joan Mir verlor Aegerter 0,972 Sekunden.

Lüthi stürzt zweimal

Nicht optimal verlief das Training für Tom Lüthi. Der 31-Jährige hatte in der MotoGP-Kategorie gleich 2 Stürze zu verzeichnen, die beide glücklicherweise glimpflich ausgingen. Mit 2,347 Sekunden Rückstand auf den Italiener Andrea Iannone war Lüthi aber deutlich zu langsam.