Lüthi vergibt Podestplatz auf der Schlussrunde

Bitteres Ende für Tom Lüthi beim Moto2-GP von Österreich: Nach einem guten Auftritt ist der Schweizer in den letzten Kurven noch auf Rang 4 abgedrängt worden. Den Sieg holte WM-Leader Johann Zarco.

Video «Undankbarer 4. Platz für Lüthi» abspielen

Undankbarer 4. Platz für Lüthi

1:51 min, vom 14.8.2016

Was für eine packende und enttäuschende Schlussrunde für Tom Lüthi. Der Emmentaler fuhr während des gesamten Rennens vorne mit und lieferte sich zuletzt mit Franco Morbidelli einen harten Kampf um Platz 2.

Vom Podest gedrängt

Der Italiener entschied das Duell für sich, und in der letzten Kurve tauchte auch noch der Spanier Alex Rins auf und verdrängte ihn im wahrsten Wortsinn von Position 3.

Der französische WM-Leader Johann Zarco hatte sich da bereits an der Spitze abgesetzt und seinen vierten Sieg aus den letzten fünf Rennen sichergestellt.

Aegerter unbedrängt in den Top 10

Dominique Aegerter fuhr ein einsames Rennen zwischen Spitzengruppe und Verfolgern und holte als Zehnter ebenfalls WM-Punkte. Jesko Raffin (24.) und Robin Mulhauser (25.) gingen hingegen leer aus.

MotoGP: Ducati beendet Durststrecke

In der Königsklasse gab es erstmals seit Oktober 2010 wieder einen Ducati-Erfolg. Die beiden Italiener Andrea Iannone und Andrea Dovizioso feierten für den italienischen Hersteller einen ungefährdeten Doppelsieg.

In der Moto3-Kategorie hat Joan Mir den «Fluch der Pole Position» besiegt. Der Spanier gewann mit seinem Premieren-Triumph als erster Fahrer nach 14 Rennen vom besten Startplatz aus auch das Rennen.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 14.08.2016, 12:05 Uhr