Neue Cheftechniker für Lüthi und Aegerter

Der enttäuschende Saisonverlauf bei den Schweizer Moto2-Piloten Dominique Aegerter und Tom Lüthi hat personelle Konsequenzen: In der nächsten Saison werden die beiden von neuen Cheftechnikern betreut.

Aegerter und Lüthi diskutieren. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neue Konstellation Bigot wechselt von Aegerter (l.) zu Lüthi. Keystone

Weder Tom Lüthi noch Dominique Aegerter können mit der bisherigen Moto2-Saison richtig zufrieden sein. Die Schweizer Moto2-Piloten belegen in der WM-Wertung nach 13 von 18 Rennen die Positionen 4 und 9.

In der nächsten Saison soll mit neuen Chefmechanikern ein Schritt nach vorne gemacht werden. Gilles Bigot, zur Zeit für Aegerters Maschine zuständig, wird Lüthi betreuen. Er ersetzt Alfred Willeke. Als neuer Cheftechniker für Aegerter konnte Florian Chiffoleau vom Team Tech3 engagiert werden.