Tom Lüthi in Mugello auf Platz 9

Tom Lüthi ist beim GP Italien in Mugello zum 1. Mal in dieser Saison in die Top 10 gefahren. Der Emmentaler klassierte sich als bester Schweizer auf Platz 9, unmittelbar vor Dominique Aegerter. Den Sieg sicherte sich der Brite Scott Redding.

Lüthi, der von Position 12 gestartet war, vermochte sich im Rennen noch zu verbessern und sicherte sich in seinem 3. GP der Saison mit Platz 9 den 1. Top-10-Platz. Das bisher beste Ergebnis des Emmentalers 2013 war Rang 11 beim GP Spanien Anfang Mai gewesen.

Beim Warm-Up hatte Lüthi, der sich im Februar schwere Verletzungen am rechten Arm zugezogen hatte, wieder Schmerzen verspürt. Für das Rennen liess er sich deshalb eine schmerzstillende Spritze verpassen.

Aegerter mit neuem Motor

Dominique Aegerter fuhr unmittelbar hinter Lüthi auf Platz 10 und klassierte sich damit auch im 5. Saisonrennen unter den besten 10. Randy Krummenacher sicherte sich als 15. noch einen WM-Punkt.

Redding doppelt nach

Der Sieg ging an WM-Leader Scott Redding. Für den Briten war es der 2. Erfolg in Serie, nachdem er beim GP Frankreich vor 2 Wochen seinen 1. Triumph in der Moto-2-Klasse überhaupt gefeiert hatte. Redding setzte sich vor dem Spanier Nicolas Terol und dem Franzosen Johann Zarco durch.

MotoGP: 2. Saisonsieg für Lorenzo

Beim Rennen der MotoGP-Klasse holte sich Jorge Lorenzo den 2. Saisonsieg. Der Spanier, der zum Auftakt in Katar gewonnen hatte, gewann vor seinem Landsmann und WM-Leader Daniel Pedrosa und dem Briten Cal Crutchlow. 

In der Moto3 fuhren 3 Spanier auf das Podest. Luis Salom feierte seinen 4. GP-Sieg vor Alex Rins und WM-Leader Maverick Viñales.