De Silvestro fährt in Houston auf das Podest

Simona De Silvestro hat in der IndyCar-Serie ihren ersten Podestplatz herausgefahren. Die Bernerin wurde in Houston Zweite. Sie ist erst die dritte Frau, die ein IndyCar-Rennen in den Top 3 beendet.

Für Simona de Silvestro hat das Warten auf einen Podestplatz ein Ende. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lässt die Korken knallen Für Simona de Silvestro hat das Warten auf einen Podestplatz ein Ende. Keystone

De Silvestro musste in ihrem 63. IndyCar-Rennen in der ersten von zwei Prüfungen in Houston lediglich dem Neuseeländer Scott Dixon den Vortritt lassen. Dritter wurde der Engländer Justin Wilson.

Vierte IndyCar-Saison

De Silvestro, die in der amerikanischen Rennserie ihre vierte Saison bestreitet, hat zuvor den vierten Rang von Ende März in St. Petersburg (Florida) als Bestergebnis ausgewiesen. In diesem Jahr war die 25-Jährige im zuvor letzten Rennen Anfang September in Baltimore Fünfte geworden.

«Habe viel gelernt»

«Ich bin sehr glücklich. Ich habe sehr lange auf diesen Podestplatz warten müssen», freute sich De Silvestro. «Ich habe in den letzten 3 Jahren viel gelernt und weiss jetzt besser, wie ich ein Rennen angehen muss.»

In kleinem Kreis

De Silvestro ist erst die dritte Frau, die in der IndyCar-Serie auf das Podest gefahren ist. Vor ihr war dies erst den Amerikanerinnen Danica Patrick und Sarah Fisher gelungen.