Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Motorsport W Series: «Formel Frau» erstmals im Rahmen der Formel 1

Die Fahrerinnen in der W-Series.
Legende: In Formel-3-Wagen unterwegs Die Fahrerinnen in der W-Series. imago images

W Series: Erstmals Rennen im Rahmen der F1

Die Frauenrennserie W Series schafft im kommenden Jahr erstmals den Sprung ins Rahmenprogramm der Formel 1. Demnach werden 2021 acht Rennen am Rande eines Grand Prix der Königsklasse ausgetragen, Details wurden noch nicht genannt. Die W Series bestritt 2019 ihre Debütsaison und ging dabei im Vorprogramm der DTM an den Start. 2020 finden aufgrund der Corona-Pandemie keine Rennen statt. Im kommenden Jahr werden die Fahrerinnen wieder in Formel-3-Rennwagen gegeneinander antreten. Neu ist, dass in der W Series künftig auch Punkte für den Erwerb der Superlizenz des Weltverbandes FIA vergeben werden. Diese ist Voraussetzung für einen Start in der Formel 1.

Audio
«W Series» wird aufgewertet (Radio SF 1, 12.11.2020, 18:45 Uhr)
00:27 min
abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Zufall? Habe mich wirklich erst gerade kürzlich gefragt, ob es denn auch Frauen Formel 1 oder Frauen Motocross gibt!
  • Kommentar von Beat Hunziker  (Albatros)
    Langweiliger als die heutige F1 kann diese Serie nicht sein. Einen Versuch ist es jedenfalls wert.
    1. Antwort von Patrik Müller  (P.Müller)
      Nun vielleicht sind zumindest die Rennwagen eleganter wenn sie von Prada oder Gucci gesponsoert werden und dem Treibstoff noch etwas Channel 5 beigefügt wird ;-)
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Wenn die Serie überhaupt einen Sinn machen kann, dann nur im Rahmenprogramm der Formel 1. Wer jedoch die Auswahl des ersten Fahrerinnenfelds im Winter 18/19 mitverfolgt hat, dem kommt die Geschichte eher wie eine Art "Castingshow" vor.... ;-))