Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Motorsport-News des Tages Vettels Disqualifikation bleibt bestehen

Vettel
Legende: Sein 2. Platz wurde definitiv aberkannt Sebastian Vettel. Keystone

Formel 1: Vettel bleibt disqualifiziert

Die Forderung nach einer Neubetrachtung des fehlenden Sprits im Auto von Sebastian Vettel nach dessen aberkanntem 2. Platz im Grand Prix von Ungarn wird abgelehnt. Demnach konnte Aston Martin nicht die erforderlichen neuen «signifikanten Beweise» vorlegen, wie es in dem Entscheid der Rennkommissare hiess. Bei einer Prüfung nach dem Rennen, das Vettel zunächst als Zweiter beendet hatte, waren nur 0,3 Liter Treibstoff festgestellt worden. Ein Liter ist aber mindestens vorgeschrieben. Das Team hat später einen Defekt in der Kraftstoffversorgung festgestellt. Warum die geforderte Menge nicht mehr übrig war, spiele aber keine Rolle.

Archiv: Vettel wird disqualifiziert
Aus Sport-Clip vom 02.08.2021.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Stupide Regeln müssen eindeutig respektiert werden, solange sie bestehen.
  • Kommentar von Christian Rauch  (Stöfi)
    Ich hätte Louis Hamilton für den unfairen und vor allem unnötigen Crash an Max Verstappen auch sogleich mit einem Rennauschluss bestraft. Wer sich so gegen seine Mitstreiter verhält darf nicht noch mit dem Sieg und dem punktemässigen Aufschliessen in der Rangliste belohnt werden - und man wird das Gefühl nicht los, dass dies so ist nur weil er Mercedes fährt. Ein gleiches Manöver von Verstappen od. einem anderen Fahrer gg. LH und diese wären wohl "gesteinigt" worden.
  • Kommentar von Christian Rauch  (Stöfi)
    Eigentlich stimme ich beiden Vorrednern zu. Die Regel von 1.0 Liter ist seit Jahren bekannt und einige Fahrer -im Gegensatz zu Vettel - liessen ihre Fhrz. wohl deshalb auch nach der Zieldurchfahrt stehen.
    Aber ich empfinde die Strafen gg LH und VB ebenfalls als lächerlich und nicht verhältnismässig. Dieselbe Strafe für das gef. Manöver von LH gg MV wie für KR weil er etwas zu schnell war ..... LH ist stets der 1. der sich jeweils über Funk über alles mögl. beschwert