Motorsport-News: Jani und Buemi auf dem Podest – Seewer holt auf

Die Schweizer mit Benzin im Blut haben für Furore gesorgt – sowohl beim Sechsstundenrennen als auch im Motocross.

Auto Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schnell unterwegs Neel Jani im Toyota. Keystone

Neel Jani (Porsche/2.) und Sébastien Buemi (Toyota/3.) fuhren beim Sechsstundenrennen von Mexiko-City auf das Podest. Gewonnen wurde das 5. Rennen der Langstrecken-WM vom Porsche-Trio mit Timo Bernhard, Brendon Hartley und Earl Bamber. Die Le-Mans-Sieger bauten den Vorsprung in der Fahrer-WM auf komfortable 41 Punkte aus. WM-Zweiter bleiben Sébastien Buemi und seine Toyota-Teamkollegen Anthony Davidson und Kazuki Nakajima.

Der Zürcher Motocross-Fahrer Jeremy Seewer hat mit einem Podestplatz die Chancen auf den WM-Sieg gewahrt. An den Rennen in Jacksonville (Florida) holte der Bülacher im WM-Klassement 5 Punkte auf Leader Pauls Jonass (Lett) auf. Seewer schaffte es in Florida einmal aufs Podest (9. und 3.), Jonass musste sich mit den Plätzen 10 und 5 zufrieden geben. Vor den letzten 4 Rennen in den Niederlanden und Frankreich beträgt Seewers Rückstand 40 Punkte.