Zum Inhalt springen

Eröffnungsfeier in Pyeongchang Olympische Winterspiele sind eröffnet

Legende: Video Staatspräsident Moon Jae eröffnet die Spiele feierlich abspielen. Laufzeit 04:31 Minuten.
Aus PyeongChang aktuell vom 09.02.2018.
  • «Ich erkläre die 23. Olympischen Winterspiele von Pyeongchang für eröffnet» – mit diesen Worten gab Südkoreas Staatspräsident Moon Jae-In das Startsignal für die Spiele.
  • Eiskunstläuferin Kim Yu-Na aus Südkorea entfachte das olympische Feuer.
  • Athleten aus Nord- und Südkorea waren zuvor gemeinsam ins Olympiastadion eingelaufen.
  • Die Schweizer Delegation wurde von Dario Cologna angeführt.

Unter dem Motto «Frieden in Bewegung» präsentierte der Gastgeber eine rund zweistündige Show im Olympiastadion vor rund 35'000 Zuschauern.

Höhepunkte der Veranstaltung waren die offizielle Eröffnung der ersten Winterspiele in Südkorea durch Staatspräsident Moon Jae-In, die Entzündung der olympischen Flamme und der Einmarsch der Teilnehmenden.

Legende: Video Das olympische Feuer wird entfacht abspielen. Laufzeit 00:53 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 09.02.2018.

Gemeinsamer Auftritt von Süd- und Nordkorea

Emotionales Glanzlicht war der gemeinsame Einmarsch der süd- und nordkoreanischen Sportler. Die nordkoreanische Eishockeyspielerin Hwang Chung-Gum und der südkoreanische Bobfahrer Won Yun-Jong führten das Team an.

Legende: Video Süd- und Nordkoreas gemeinsamer Auftritt abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 09.02.2018.

Zuvor war es zu den historischen Handschlägen zwischen Moon Jae-In und Kim Yo Jong gekommen: Die Schwester des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un ist seit dem Ende des Korea-Krieges 1953 das erste Mitglied der herrschenden Kim-Dynastie, das Südkorea besucht.

Zum ersten Handschlag trafen sich Moon und Kim bereits beim Betreten der VIP-Tribüne, beim zweiten drehte sich Moon während des Einmarschs der koreanischen Sportler für alle sichtbar auf der Tribüne zu Kim um – sie lächelte zurück.

Cologna an der Spitze

Langlauf-Star Cologna hatte zuvor die Schweizer Delegation ins weite Rund geführt. Die Schweizer traten in roten Jacken, grauen Hosen und schwarzen Handschuhen mit dem Schweizer Kreuz auf. Das Team ist mit 169 Athleten in Pyeongchang vertreten.

Legende: Video Der Einmarsch der Schweizer Delegation abspielen. Laufzeit 00:35 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 09.02.2018.

An den Spielen bis zum 25. Februar nehmen insgesamt über 2900 Sportler aus 92 Ländern teil. In 102 Wettbewerben werden Medaillen vergeben.

Er hat es wieder getan: Tongas Fahnenträger oben ohne

Olympia-Exot Pita Taufatofua ist trotz der klirrenden Kälte mit freiem Oberkörper bei der Eröffnungsfeier einmarschiert. Der Fahnenträger aus Tonga, der sich im Langlauf qualifiziert hat, wiederholte damit seinen Auftritt von Rio 2016. Damals im brasilianischen «Winter» war es allerdings deutlich wärmer gewesen.

Legende: Video Wie bereits in Rio: Tongas Fahnenträger oben ohne abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 09.02.2018.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Olympische Spiele

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Käppeli (Tokapi GT)
    Auf faire (dopingfreie) Wettkämpfe! Anders das Kräftemessen im Graubereich: „Geoblocking/Lizenzrechte“ vs. „Grundrecht auf freie Information“. Ewig der leidige Satz, allen voran zum Sport, auf SRF: „Aus rechtlichen Gründen... Blabla“ und wieder kein Videobeitrag aus der Heimat. Lange liess ich es dabei. Heute morgen reichte es mir. Habe eine passende VPN-Erweiterung mit CH-Proxy für mein FF gefunden. Jetzt kann ich Dank IP-hiding/doping, unseren CH-Athleten auch die Daumen drücken ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lo Naef (Lo Naef)
    Ich hane schon oft etwas eröffnet: ein Fenster um zu lüften, eine Tür um hineinzugehen, eine Dose Bier um sie zu trinken. Aber hat das jemals jemand gefeiert? Nein, natürlich nicht. Ich weiss jetzt zumindest, was ich falsch gemacht habe: Ich war zum Zeitpunkt dieser Tätigkeiten nicht in Korea. LG Stefvan
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roman Spycher (Roman Spycher)
    Eine höchstgelunge Eröffnungsfeier, fantastisch. Wünderschön der gemeinsame Einmarsch Süd- und Norkoreas, für mich ein Zeichen des Friedens. Nun drücke ich allen Schweizer Athleten fest die Daumen und hoffe das es doch ein paar Medaillen für unsere Eidgenossen regnet(schneit)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen