Zum Inhalt springen

OLYMPIA-TICKER So lief der 5. Tag in Pyeongchang

Sämtliche Entscheidungen und News aus Pyeongchang gibt es hier im Ticker.

Tag 5 (14.02.)

  • Hier geht es zu den Olympia-Livestreams auf 6 Kanälen
  • Die Schweizer Eishockeyanerinnen besiegen Schweden mit 2:1.
  • Sowohl die Schweizer Curler als auch die Curlerinnen starten mit Auftaktniederlagen ins Turnier.
  • Shaun White holt sich in der Halfpipe zum 3. Mal Gold – Pat Burgener gewinnt als Fünfter ein Diplom.
  • Die Eishockey-Teams aus Russland und den USA unterliegen der Slowakei bzw. Slowenien.
  • Das Biathlon-Einzel sowie der Slalom der Frauen wurden wegen des starken Windes vertagt.

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 15:54

    Das war's für heute von den olympischen Spielen

    Die Wettkämpfe in Südkorea sind für heute beendet. Kurz nach Mitternacht startet dann der 6. Wettkampftag, über den wir Sie natürlich wieder auf dem Laufenden halten werden. Bis dahin informieren wir Sie mit Chaempieon, PyeongChang highlights und PyeongChang aktuell über das Geschehen des 5. Wettkampftages. Vielen Dank fürs Mitverfolgen des Tickers und bis bald!

  • 15:50

    Ski alpin: Janka beendet Saison

    Nach dem 15. Rang in der alpinen Kombination beendet Janka seine Saison. Der Obersaxer wurde nicht für den Super-G vom Freitag nominiert und überstand das teaminterne Stechen für einen Startplatz in der Abfahrt vom Donnerstag nicht. Wegen eines Kreuzbandrisses im Oktober absolvierte Janka diese Saison noch keine Weltcuprennen.

    Legende: Video «Janka beendet Saison» abspielen. Laufzeit 0:18 Minuten.
    Vom 14.02.2018.
  • 15:46

    Die Goldmedaillengewinner des 5. Tages in Pyeongchang

    • Rodeln Männer, Doppelsitzer: Wendl/Arlt (De)
    • Nordische Kombination Männer: Frenzel (De)
    • Snowboard Männer, Halfpipe: White (USA)
    • Eisschnelllauf Frauen, 1000 m: Ter Mors (Ned) mit olympischem Rekord
  • 15:31

    Eishockey: Der Tag der Aussenseiter

    Sowohl die Slowakei als auch Slowenien gewinnen gegen favorisierte Gegner. Die Slowakei schlägt Russland mit 3:2 und Slowenien die USA ebenfalls mit 3:2.

    Legende: Video «Slowakei bezwingt Russland» abspielen. Laufzeit 1:18 Minuten.
    Vom 14.02.2018.
  • 15:17

    Eishockey: Schaffen die Slowaken den Sieg gegen Favorit Russland?

    Beide Teams konnten im ersten Drittel jeweils 2 Tore erzielen. Nach dem torlosen Mitteldrittel erhöhten die Slowaken in der 49. Minute auf 3:2. Lamper hat 5 Minuten vor Schluss in Unterzahl den Matchpuck auf dem Stock, scheitert aber am russischen Torhüter.

  • 15:08

    Curling: Perret/Rios im Studio zum Interview

    Die Vize-Olympiasieger im Mixed-Doppel statten unserem Studio einen Besuch ab und beantworten einige Fragen. Das Interview können Sie hier im Livestream mitverfolgen.

  • 14:55

    Curling: Schwarzer Tag für die Schweizer Curling-Männer

    Nach der knappen Niederlage am Morgen gegen Grossbritannien verlieren die Schweizer Curler auch gegen Italien, diesmal mit 4:7. Das Team um Skip Retornaz trat stark auf und entschied die Partie für sich, obwohl die Schweizer nach dem 9. End auf 4:5 verkürzten.

  • 14:39

    Curling: Die Schweiz holt auf

    Mit einem Zweierhaus können die Schweizer Curler auf 4:5 verkürzen. Wollen sie sich allerdings zumindest ins Zusatzend retten, müssen sie im 10. End einen Stein stehlen.

  • 14:29

    Rodeln: Wendl/Arlt entscheiden den Doppelwettbewerb für sich

    Das deutsche Team bestehend aus Tobias Wendl und Tobias Arlt gewinnt den Zweierschlittenwettkampf. Komplettiert wird das Podest vom österreichischen Duo Penz/Fischler und Eggert/Benecken, den Landsmännern von Wendl/Arlt.

  • 14:25

    Curling: Die Italiener agieren weiterhin souverän

    Das Team um Skip Retornaz behält die Nerven. Dank guter Kommunikation und cleveren Spielzügen erhöhen die Italiener auf 5:2. Es sind noch 2 Ends zu spielen.

  • 14:13

    Curling: Die Schweizer können im 7. End einen Stein schreiben

    Im 7. End können die Schweizer nach langer Zeit wieder einmal einen Punkt verbuchen. Allerdings ist die Lage mit 2 Punkten Rückstand 3 Ends vor Schluss nicht allzu vielversprechend.

  • 13:52

    Curling: Die Italiener stehlen einen Stein

    Die Taktik der Schweizer geht nicht auf. Zwar haben sie den letzten Stein, dieser kommt aber nicht wie gewünscht und die Italiener können einen Stein schreiben. Beim Stand von 1:4 nach dem 6. End wird es langsam knapp für die Schweizer Curler.

  • 13:33

    Curling: Schweizer behalten letzten Stein dank Nullerend

    Anstatt einen Stein zu schreiben, agieren die Schweizer clever und spielen den letzten Stein nicht ins Haus. Damit können sie den letzten Stein auch im 6. End für sich beanspruchen. Es steht weiterhin 3:1 für Italien.

  • 13:20

    Curling: Italien hat das Spiel unter Kontrolle

    Erneut können die Italiener einen Stein schreiben. Jedoch haben die Schweizer im 5. End wieder das Recht des letzten Steins, weshalb sie für dieses End wieder bevorteilt sind. 1:3 lautet der Spielstand aus Schweizer Sicht.

  • 12:57

    Curling: Die Schweiz verkürzt zum 1:2

    In diesem End läuft es besser für die Schweiz. Ein präziser letzter Stein von Schwarz bringt seinem Team den ersten Punkt in diesem Match.

  • 12:41

    Curling: Die Italiener liegen nach 2 Ends 2:0 in Front

    Im zweiten End kann das italienische Team einen Stein stehlen. Das Schweizer Team hat noch nicht richtig ins Turnier gefunden.

  • 12:23

    Curling: Die Schweizer greifen erneut ins Geschehen ein

    Gleich zwei Matches müssen die Schweizer Curler heute bestreiten. Nach der Startniederlage gegen Grossbritannien warten im zweiten Spiel die Italiener auf das Team um Skip De Cruz. Im ersten End können die Italiener einen Stein schreiben.

  • 12:17

    Eisschnelllauf: Ter Mors gewinnt vor Kodaira und Takagi

    Der Sieg im Eisschnelllauf über 1000 m der Frauen geht an die Niederlande. Allerdings nicht an Wüst sondern an Ter Mors, die mit ihrer Zeit den olympischen Rekord unterbot. Mit 26 bzw. 42 Hundertsteln Rückstand klassieren sich die Japanerinnen Kodaira und Takagi auf den weiteren Medaillenrängen. Wüst wird auf Rang 9 zurückgereicht, nachdem sie lange Zeit an der Spitze lag.

  • 12:10

    Eisschnellauf: Wüst wird nach hinten durchgereicht

    Wir sehen eine packende Schlussphase dieses Wettkampfes. Nach den überzeugenden zwei Athletinnen aus dem 12. Lauf, zeigen auch Takagi und Erbanova in der 14. Paarung eine tolle Vorstellung. Die Japanerin Takagi wird mit 42 Hundertsteln Rückstand 2., die Tschechin Erbanova 4. Takagis Teamkollegin Kodaira verdrängt diese kurz danach auf den 3. Platz.

  • 12:03

    Eisschnelllauf: Ter Mors verdrängt Teamkollegin Wüst mit olympischem Rekord von der Spitze

    Ter Mors aus den Niederlanden und Bowe aus den USA zeigen einen fantastischen Lauf. Ter Mors stellt mit einer Zeit von 1:13.56 Minuten sogar einen neuen olympischen Rekord auf. Bowe liegt 8 Zehntel dahinter, schafft es aber auch noch, sich vor Wüst zu klassieren.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.