Zum Inhalt springen

Header

Video
Bolt über sein Rennen und Russlands Ausschluss (englisch, SNTV)
Aus Sport-Clip vom 23.07.2016.
abspielen
Inhalt

Rio 2016 Bolt hat Verständnis für Russlands Olympia-Ausschluss

Nach seinem geglückten Comeback beim Diamond-League-Meeting in London zeigt sich Usain Bolt gerüstet für die Olympischen Spiele. Den Ausschluss der russischen Leichtathleten begrüsst er.

Usain Bolt hat zwei Wochen vor den Olympischen Spielen in Rio den erforderlichen Leistungsnachweis über 200 m erbracht. Nach zuletzt zahlreichen Verletzungen siegte der Jamaikaner am Freitagabend beim Diamond-League-Meeting in London in 19,89 Sekunden.

Ich freue mich auf die Olympischen Spiele und darauf, meine Titel zu verteidigen.
Autor: Usain Bolt
Usain Bolt.
Legende: Auf dem aufsteigenden Ast Usain Bolt. Keystone

Der 6-fache Olympiasieger hatte bei den Landes-Meisterschaften aufgrund einer Verletzung seine direkte Qualifikation für die Spiele verpasst. Nur wegen eines Sonderpassus bedeutete der Verzicht an den Trials nicht das vorzeitige Out.

«Ich bin müde, aber glücklich. Ich freue mich auf die Olympischen Spiele und darauf, meine Titel zu verteidigen», sagte Bolt nach der geglückten Hauptprobe.

Nach dem Regen kommt die Sonne

Russische Leichtathleten werden in Rio nach den jüngsten Dopingenthüllungen nicht dabei sein. «Es ist sicher hart, ein ganzes Land zu sperren», äusserte sich Bolt dazu, fügte aber umgehend an: «Wenn es nötig ist, ein solches Zeichen zu setzen, dann muss man das tun. Wie sagt man so schön: ‹­Manchmal muss etwas Schlechtes geschehen, damit etwas Gutes daraus werden kann.›»

Video
Der 200-m-Lauf von Usain Bolt
Aus Sport-Clip vom 23.07.2016.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 22.07.2016, 22:20 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Kurt Steuble  (Thinkabout)
    Jamaika - Usain Bolt, die Geldmaschine, ist mehr oder weniger der einzige Sprinter Jamaikas, der noch keines Dopingvergehens überführt ist. Wie viele Dopingsünder haben vor ihrer Entdeckung schon laut über Dopingsünder hergezogen?
  • Kommentar von Man Are  (Manare)
    Man kann gespannt darauf warten, wann (endlich) Jamaika als ganzes Land gesperrt wird. Doch die "Freak-Show" geht vorerst munter weiter... Ganz passend zu den "völkervereinigen Spielen"...