Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rio 2016 Die Highlights des 11. Wettkampftages

Von emotionalem Jubel, eleganten Russinnen und extrem viel Pech: Das sind die Videoperlen vom Dienstag.

  • 1. Der Pechvogel I

    Schlimmer geht nimmer: Bei seinem ersten Versuch über 2,33 m jubelt der Hochspringer Robert Grabarz bereits über einen gelungenen Sprung – ehe die seit einer gefühlten Ewigkeit zitternde Latte doch noch runterfällt. Immerhin: Die Szene hat ein Happy End. Nach kurzer Beratung mit den Kampfrichtern wurde der Versuch doch noch für gültig erklärt. Für den Briten ist es eine neue Saisonbestleistung.

  • 2. Die Peinlichen

    Die Keirin-Fahrer legen im Final kein gutes Zeugnis ab. Gleich zweimal hintereinander unterläuft ihnen ein Fehlstart. Nachdem es dann doch noch geklappt hat, holt sich der Brite Jason Kenny seine insgesamt 5. Goldmedaille an Olympischen Spielen.

  • 3. Die Eleganten

    In der Kategorie Duett sichern sich die russischen Synchronschwimmerinnen die goldene Medaille. Was Natalia Ischenko und Swetlana Romaschina im Aquatics Centre abliefern, ist an Anmut und Präzision kaum zu übertreffen.

  • 4. Das Bollwerk

    Schweden als Partykiller: Mit einer organisierten, kompromisslosen Defensive retten die Skandinavierinnen im Halbfinal des Fussballturniers gegen Gastgeber und Favorit Brasilien ein 0:0 über die Zeit. Im Penaltyschiessen behält «Tre Kronor» – wie bereits im Spiel zuvor gegen die USA – die Nerven und gewinnt mit 4:3.

  • 5. Der Pechvogel II

    Im Langstreckenwettbewerb der Schwimmer über 10 km sieht der Spiros Gianniotis zunächst wie der sichere Sieger aus. Das Fotofinish fördert dann indes zutage: Der Grieche schafft es nicht, im ersten Moment anzuschlagen, und muss sich mit Silber zufrieden geben.

  • 6. Der «Schnügel»

    Er hat es kommen sehen: Dieser kleine brasilianische Fan und Enkel des Trainers Zé Roberto weint während dem Volleyball-Viertelfinal gegen China herzzerreissend, als sich die Asiatinnen im Entscheidungssatz gerade zwei Punkte absetzen können. Am Ende gewinnen die Chinesinnen den Satz mit 15:13 – da muss der kleine Felipe natürlich sofort auf den Platz und seinen Opa trösten.

  • 7. Die Vielseitige

    Simone Biles bleibt auch im Bodenfinal unschlagbar. Die 1,42 m kleine Amerikanerin schnappt sich nach ihren Erfolgen beim Sprung, mit dem Team und im Mehrkampf bereits das 4. Gold in Rio. Dazu kommt Bronze am Schwebebalken – kleine Frau, ganz grosse Show!

  • 8. Die Emotionalen

    Santiago Lange triumphiert bei seinen 6. Olympischen Sommerspielen erstmals. Der Argentinier setzt sich in der Kategorie Nacra 17 mit Partnerin Cecilia Carranza Saroli gegen die Konkurrenz durch. Den Stellenwert dieses Erfolgs unterstreicht der emotionale Jubel des Teams.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Jost  (bikeforfun)
    nur kurz zum SRF Kommentar vom Open Water, der Grieche hat weder Gold verpasst noch falsch angeschlagen. Er musste noch einen Kraulschlag schwimmen um überhaupt anzuschlagen zu können. Bitte keine künstliche Polemik erzeugen.