Kein Happy End: Lehmann und Lyon nicht nach Rio

Swiss Olympic hat die Selektionen für den Olympia-Marathon bekannt gegeben. Maja Neuenschwander, Tadesse Abraham und Christian Kreienbühl sind dabei. Für Adrian Lehmann und Julien Lyon ist der Zug indes abgefahren.

Adrian Lehmann am Zürich-Marathon Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Darf nicht nach Rio Marathon-Läufer Adrian Lehmann. EQ Images

Lehmann hatte seine letzte Chance auf die Olympia-Limite am Zürich-Marathon bei schlechten Bedingungen verpasst. Dennoch hätte der Leichtathletikverband die Möglichkeit gehabt, einen Antrag für eine Selektion des 26-Jährigen an Swiss Olympic zu stellen. Gleiches galt für Julien Lyon.

Kein Antrag des Leichtathletikverbandes

Ein solcher Antrag ist bei Swiss Olympic allerdings nicht eingegangen. Aus diesem Grund wird auf die mögliche Selektion eines dritten Marathonläufers verzichtet. Für Lehmann und Lyon ist der Traum von Olympia damit endgültig geplatzt.

Bei den Männern wurden wie erwartet Tadesse Abraham und Christian Kreienbühl selektioniert. Bei den Frauen wird Maja Neuenschwander in Rio an den Start gehen.

Video «Lehmanns Olympiatraum platzt im Regen von Zürich» abspielen

Lehmanns Olympiatraum platzt im Regen von Zürich

5:09 min, aus sportpanorama vom 24.4.2016