Nadal nimmt das volle Programm in Angriff

Aus dem spanischen Tennislager gibt es eine Meldung, die einen Kontrapunkt setzt zur Lage im arg geschrumpften Schweizer Team. So kündigt Rafael Nadal für Rio trotz anfänglicher Bedenken einen Dreifach-Einsatz im Einzel, Doppel und Mixed an.

Rafael Nadal spielt sich auf dem Olympiaplatz ein. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Von wegen Vorsicht walten lassen Rafael Nadal hat am olympischen Tennisturnier viel vor. Keystone

Nach einem Gespräch mit Equipenchefin Conchita Martinez gab es Grünes Licht für den Olympiastart von Rafael Nadal – und zwar gleich in allen 3 Tennis-Konkurrenzen.

«Das Team hat entschieden, dass ich spielen werde», sagt die Weltnummer 5 und ergänzt: «Es ist keine ideale Situation, aber mein Captain glaubt, dass ich die beste Option bin, um ein gutes Resultat für unser Land herauszuholen.»

«  Es ist nicht zu 100 Prozent perfekt, aber nach der intensiven Einheit auch nicht schlechter geworden. »

Rafael Nadal

Er freue sich, nach seinem verletzungsbedingten Fehlen 2012 wieder bei Olympia spielen zu können. «Ich bin aufgeregt, hier zu sein, und für meine Matches richtig motiviert.» Nadal hat infolge einer Handgelenksblessur seit Ende Mai keinen Match bestritten. Am Dienstag unterzog er sich in einem insgesamt 6-stündigen Training einem Belastungstest.

Fahnenträger als zusätzlicher Programmpunkt

«Es ist nicht zu 100 Prozent perfekt, aber nach der intensiven Einheit nicht schlechter als gestern. Das sind tolle Neuigkeiten.» Der 30-jährige Mallorquiner geht davon aus, neben Einzel und Doppel auch das Mixed zu bestreiten. Davor wird er am Freitag bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion das spanische Team als Fahnenträger anführen.

Sendebezug: Laufende (Vor-)Berichterstattung zu Olympia in Rio