Beat Bösch verpasst eine Medaille knapp

Beat Bösch hat an den Paralympics in Rio die angestrebten Medaillenränge verpasst. Der Rollstuhlsportler belegte den 5. Rang. Catherine Debrunner schaffte über 400 m den Einzug in den Final.

Video «Paralympics: Tag 3 in Rio» abspielen

Bösch verpasst Medaillen, Debrunner im Final

2:32 min, aus sportaktuell vom 10.9.2016

Nach verpasster Medaille: Enttäuschung bei Beat Bösch

1:31 min, vom 10.9.2016

Genau eine halbe Sekunde fehlte Beat Bösch, um seine 5. Medaille an Paralympischen Spielen zu holen. Über 100 Meter belegte der 45-jährige Nottwiler Rollstuhl-Leichtathlet den 5. Schlussrang in Rio. «Leider hat es mit der Medaille nicht geklappt, das ist schon ein bisschen enttäuschend», sagte Bösch nach dem Rennen.

Catherine Debrunner hat über 400 Meter hat den Einzug in den Final geschafft. Die Ostschweizerin beendete ihren Heat auf dem 4. Rang und kam dank einer starken Zeit weiter. Mit 57,57 Sekunden stellte sie eine persönliche Bestzeit auf. Der Final findet am Sonntag um 23:30 Uhr Schweizer Zeit statt.

Schützin Nicole Häusler ist beim Luftgewehrschiessen über 10 m stehend chancenlos geblieben. Die 37-Jährige belegte in der Qualifikation den 27. und somit letzten Rang in dieser Kategorie, die als Mixed-Bewerb ausgetragen wird. Häusler wird noch über 10 m liegend an den Start gehen.

Nach der 2:3-Niederlage gegen die Nummer 1 der Welt brauchte Rollstuhl-Tischtennisspieler Silvio Keller einen Sieg gegen den Italiener Andrea Borgato, um in die Viertelfinals aufzusteigen. Die Partie ging für den 33-jährigen Aargauer allerdings 1:3 verloren (9:11, 11:9, 8:11, 6:11). Mitentscheidend für die Niederlage waren durch den Italiener knapp hinter das Netz geschlagene Bogenbälle, die für Keller wegen der eingeschränkten Beweglichkeit unerreichbar blieben.

Bahnrad-Fahrer Roger Bolliger belegte im Zeitfahren über 1000 m den 20. Platz. Für eine Klassierung in den Top 10 fehlten ihm rund 7 Sekunden. Am Freitag hatte Bolliger in der 3000-m-Einzelverfolgung die Entscheidungsläufe um 24 Sekunden verpasst.

Die Bogenschützen Magali Comte und Martin Imboden belegten in der Platzierungsrunde die Ränge 23 und 15. Aufgrund dieser Klassierungen werden die Sechzehntelfinals zusammengestellt. Comte trifft dort auf die Italienerin Elisabetta Mijno, Imboden auf den Briten Mikey Hall.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu den Paralympics