Zum Inhalt springen
Inhalt

Rio 2016 Rio-Highlights: Pure Emotionen

Tränen und Jubel, Verletzungen und Rekorde, Spektakel und Dramatik: Das waren die emotionalsten Momente der Olympischen Spiele.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Lange (Rene L)
    @Suat Ulusoy bin auch ihrer Meinung! Das war für mich der emotionalste Höhepunkt, da musste ich selber fast losheulen, das war so schön. Habe auf YouTube ein Interview mit beiden gesehen, wo Nikki Abbey im Spital besucht hat, da haben beide rumgealbert und zusammen gelacht, das glaubt man sofort, das sie jetzt beste Freundinnen sind. Aber finde auch, das auch Abbey diese Medaille verdient hätte, schliesslich hat sie zuerst Nikki hoch geholfen. Aber ganz grosses Kino!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Suat Ulusoy (SuatU)
      @ René Lange: Vielen Dank für den Hinweis; habe mir das Interview gerade angeschaut. Sehr beeindruckend und wie positiv Abbey D'Agostino ist! Dabei hätte sie wirklich Grund etwas zu hadern. Phantastische Athletin. Für mich einfach nach wie vor nicht nachvollziehbar, warum sie nicht auch mit der Coubertin-Medaille ausgezeichnet wurde?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Suat Ulusoy (SuatU)
    Die Szene mit Nikki Hamblin und Abbey D'Agostino ist für mich der grösste Moment überhaupt der Spiele in Rio! Das war viel mehr als Fairplay und sollte bspw. in Lehrgängen, an Schulen, etc. gezeigt werden. Grossartig auch, dass die Jury entschied die beiden im Finale starten zu lassen. Toll, dass Nikki Hamblin für ihren Sportsgeist vom IOC mit der Coubertin-Medaille ausgezeichnet wurde. Aber warum selbiges nicht auch für Abbey D'Agostino?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen