Selina Büchel mit Start nach Mass

Überhaupt kein Zittern für Selina Büchel: Die 800-Meter-Läuferin schaffte bei ihrem ersten Olympia-Auftritt als Siegerin ihres Vorlaufes die direkte Halbfinal-Qualifikation.

Video «Selina Büchel gewinnt ihren Vorlauf» abspielen

Selina Büchel gewinnt ihren Vorlauf

1:03 min, vom 17.8.2016

Die erste Hürde auf dem Weg in den angestrebten Final meisterte Selina Büchel souverän. Die Athletin des KTV Bütschwil zeigte auf den 2 vollen Bahnrunden eine beeindruckende Leistung und sandte damit gleichzeitig ein Zeichen an die Konkurrenz aus.

Die 25-Jährige diktierte ihr Rennen von Beginn weg. Rund 300 Meter vor dem Ziel setzte sie sich an die Spitze und bewies im Endspurt Tempofestigkeit. So schaffte sie auf Rang 1 der 3. Serie den direkten Halbfinal-Vorstoss. «Ich bin sehr erleichtert darüber, denn ich hatte eine ‹toughe› Serie erwischt», resümierte Büchel.

Punktgenau in Form

In 1:59:00 Minuten stellte Büchel klare Saisonbestzeit auf. Es handelt sich dabei sogar um die drittbeste Zeit ihrer Karriere, was unterstreicht, dass die Toggenburgerin punktgenau in Form ist. Die Schweizer EM-Vierte verwies in ihrem Lauf Margaret Nyairera Wambui (Ken) um 66 Hundertstel auf Platz 2.

«  Ich spüre, dass ich gut drauf bin. »

Selina Büchel

Video «Büchel: «Das war schon mal eine grosse Herausforderung»» abspielen

Büchel: «Das war schon mal eine grosse Herausforderung»

1:10 min, vom 17.8.2016

In der Endabrechnung mit 64 Teilnehmerinnen belegte sie den bemerkenswerten 4. Gesamtrang. Der Halbfinal, aufgesplittet in 3 Serien, findet in der Nacht auf Freitag statt. Für den Einzug in den Final (Top 8) sei eine Zeit im Bereich von 1:57 Minuten erforderlich, glaubt Büchel. Ihre persönliche Bestleistung und der Schweizer Rekord liegen seit Paris und Juli 2015 bei 1:57:95.

«Ich freue mich auf diese grosse Herausforderung. Denn ich spüre, dass ich gut drauf bin.» Diese Einschätzung gibt Anlass für Zuversicht.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung