Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schutzkonzepte im Detail Spucken verboten, gemeinsame Harzdose erlaubt

Sporttreiben ist ab Montag wieder offiziell erlaubt. Die Einschränkungen sind aber einschneidend – und bisweilen kurios.

Ein Schild, auf dem gebeten wird, Abstand zu halten.
Legende: Neue Realität Wer Sport treiben möchte, muss sich an neue Regeln halten. imago images

Ab Montag darf in der Schweiz wieder Sport getrieben werden. Aber: Ohne Schutzkonzept keine Sportaktivität. Die Rahmenbedingungen dieser Konzepte sind bei allen Sportarten identisch: Wer sich nicht gesund fühlt, macht nicht mit, An- und Abreise nicht mit dem öffentlichen Verkehr, es sollen keine Garderoben vor Ort angeboten werden. Zudem müssen die Anlagen regelmässig desinfiziert und gereinigt werden.

Dennoch fällt auf, dass sich die Details dieser Konzepte von Sportart zu Sportart stark unterscheiden. Einige – zum Teil kuriose – Auszüge.

  • Fussball: Die Bälle dürfen nicht mit den Händen angefasst werden, auch das Kopfballspiel ist verboten. Und: Spucken ist strengstens untersagt.
  • Handball: Innerhalb einer Trainingsgruppe, die maximal 5 Personen umfasst, darf jeder den Ball des anderen berühren. Die Spieler dürfen sich auch aus der gleichen Harzdose bedienen. Ein Schusstraining mit Torhüter ist so möglich.
  • Tennis: Es wird empfohlen, dass jeder Spieler seine eigenen Bälle markiert. Der Kontakt fremder Bälle mit der Hand kann so ausgeschlossen werden. Aufgeschlagen wird nur mit eigenen Bällen. Fremde Bälle können mit dem Fuss oder mit dem Schläger zum Mitspieler spediert werden.
  • Rudern: Die 2-Meter-Abstand-Regel wird nicht vorausgesetzt. Der Rudersport sei eine Sportart, die ohne Berührungen der einzelnen Ruderinnen und Ruderer ausgeübt wird. In den Booten sitzen die Personen hintereinander (kein «face to face»).
  • Motorradsport: Im Schutzkonzept ist sogar aufgeführt, welche Vorkehrungen bei einem Unfall zwingend getroffen werden müssen. So darf man sich der verunfallten Person nur mit Handschuhen und Schutzmaske nähern.

Diese Massnahmen zeigen: Auch wenn ab Montag das Sporttreiben offiziell wieder erlaubt sein wird – es dauert noch lange, bis wieder von Normalität die Rede sein kann.

Video
Remund: «Die Ankündigungen des Bundesrates waren eine grosse Erleichterung»
Aus sportpanorama vom 03.05.2020.
abspielen

SRF zwei, «sportpanorama», 03.05.2020, 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.