Zum Inhalt springen

Ski Alpin Miller: «Ich muss niemandem mehr etwas beweisen»

Bode Miller hat im Herbst seine Karriere beendet. Im Interview erklärt der US-Amerikaner die Gründe für seinen Rücktritt und blickt auf seine Laufbahn zurück.

Legende: Video Bode Miller über seinen Rücktritt abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.12.2017.

In Beaver Creek wurde Bode Miller offiziell verabschiedet. Der 40-Jährige hatte sein Karriereende bereits im Herbst verkündet. Das letzte Rennen bestritt er im Februar 2015.

Miller blickt auf seine Karriere zurück

Im Interview äussert sich der US-Amerikaner zu den Highlights und Tiefpunkten seiner Karriere. Die Erfolge mit seinem gewagten Fahrstil werden Miller immer in Erinnerung bleiben. Sein Verhalten während einer schwachen Phase beurteilt er kritisch: «Es war eine Zeit, in der ich mich erwachsener verhalten hätte sollen», sagte er im Rückblick.

Legende: Video Miller: «Ich hätte mehr Rennen gewinnen können» abspielen. Laufzeit 02:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.12.2017.

Miller über das Risikomanagement

Der Skisport hat Miller eine wichtige Fähigkeit beigebracht: Die Einschätzung von Risiken. Für den vierfachen Vater ist das Risikomanagement in allen Lebenslagen wichtig. «Ich gehe kein Risiko mehr ein», erklärte der vierfache Weltmeister.

Legende: Video Miller: «Ich habe gelernt, Risiko einzuschätzen» abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.12.2017.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Reuteler (br)
    Das stimmt natürlich nicht, dass er keine Risiken mehr eingeht, vermutlich hat er gemeint keine unnötigen oder keine ausserordentlichen. Aber es stimmt dass er uns in guter Erinnerung bleiben wird. Dazu war es auch besonders klug nicht noch einmal zu kommen, vor allem nicht mit einem Nobody als Ausrüster im Ski-Bereich. Zum Glück ist Head hart geblieben und hat uns vor den Prototypversuchen von Bomber auf WC-Stufe bewahrt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen