Schweiz beim Team Event Dritte

Die Schweizer Equipe hat beim Team Event in Innsbruck den Sprung auf das Podest geschafft. Das Quartett setzte sich im kleinen Final gegen die USA durch und beendete den Wettkampf auf Platz 3.

Im Kampf um den 3. Platz sorgten Nadja Vogel gegen Julia Ford und Wendy Holdener gegen Resi Stiegler für die Schweizer Siege. Markus Vogel (gegen Nolan Kasper) und Reto Schmidiger (gegen David Chodounsky) mussten sich in ihren Duellen hingegen geschlagen geben. In der Endabrechnung hatte das Schweizer Quartett wegen der besseren Zeit die Nase vorn.

Knappe Niederlage gegen Schweden

Im Halbfinal war das Schweizer Quartett nur knapp an Schweden gescheitert. Zwar konnten Nadja Vogel (gegen Anna Swenn-Larsson) und Reto Schmidiger (gegen Markus Larsson) einen 0:2-Rückstand wettmachen. Schliesslich zogen die Skandinavier aber wegen der um 0,03 Sekunden besseren Zeit in den Final ein.

Im Viertelfinal hatten sich die Schweizer dank Siegen von Holdener und Schmidiger und der besseren Zeit gegen Deutschland durchgesetzt.

Schweden triumphiert

Den Sieg sicherten sich die Schweden. Im rein skandinavischen Final bezwangen sie das norwegische Team dank der schnelleren Zeit.

Resultate:

Team Event: 1. Schweden. 2. Norwegen. 3. Schweiz. 4. USA. 5. Österreich, Frankreich, Italien und Deutschland.