Cattin neuer Alpin-Direktor bei Swiss-Ski

Swiss-Ski hat auf dem Posten des Alpin-Direktors einen Nachfolger für den im April zurückgetretenen Rudi Huber gefunden. Es handelt sich um den Westschweizer Stéphane Cattin.

Stéphane Cattin an den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neuer Job Stéphane Cattin folgt auf Rudi Huber. Archivbild Keystone

Cattin bringt die Erfahrung von 20 Jahren Skirennsport ein. Während zehn Jahren arbeitete der Romand als Trainer bei Swiss-Ski, wo er sowohl Frauen- als auch Männer-Teams auf allen Kader-Stufen betreute.

Als Direktor Ski Alpin bei Swiss-Ski ist Stéphane Cattin verantwortlich für den ganzen Bereich Ski Alpin und wird insbesondere den Elite-Bereich operativ führen, die Entwicklung und Umsetzung eines einheitlichen Athletenweges verantworten und die Interessen von Swiss-Ski im alpinen Bereich gegen innen und aussen vertreten.

Datum des Amtsantritts noch offen

«Seine Erfahrungen sowohl als Trainer als auch in der Ski-Industrie, seine Managementkompetenz und sein Netzwerk in Wirtschaft und Skirennsport sind für Swiss-Ski äusserst wertvoll», sagte Markus Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Swiss-Ski.

Stéphane Cattin wird sein Amt spätestens am 1. Dezember dieses Jahres antreten, wann genau ist noch Gegenstand von Verhandlungen.