Zum Inhalt springen
Inhalt

Ski alpin allgemein Semyel Bissig holt im Hundertstel-Krimi Bronze

Semyel Bissig ist an den Junioren-Weltmeisterschaften in Are (Sd) haarscharf am Super-G-Titel vorbeigeflitzt. Der 19-jährige Nidwaldner aus dem C-Kader rettete aber Bronze ins Ziel.

Semyel Bissig lacht.
Legende: Semyel Bissig Der Innerschweizer gewinnt WM-Bronze bei den Junioren. swiss-ski.ch

Die Schweiz hat an der Junioren-WM den 2. Medaillengewinn bejubeln können. Trotzdem klebt weiterhin das Hundertstel-Pech an den Latten der Swiss-Ski-Athleten.

So hatten am Mittwoch Katja Grossmann 0,02 Sekunden zum Titel gefehlt – die junge Bernerin tröstete sich mit Abfahrts-Silber darüber hinweg.

Wie Odermatt und Meillard

Am 2. Renntag war Semyel Bissig der Pechvogel. Der Nidwaldner büsste im Super-G winzige 2 Hundertstel auf die Siegerzeit ein, was ihm nur noch Rang 3 eintrug. Bissig wurmte aber nicht das verpasste Gold, vielmehr freute sich der Technik-Spezialist über den Podestplatz.

In der Abfahrt vom Mittwoch hatte die Nachwuchshoffnung an Position 21 noch zu den Geschlagenen gezählt. Nun aber sorgte Bissig für die 3. Schweizer Super-G-Bronze in Serie – seine Vorgänger sind Loïc Meillard (2015) und Marco Odermatt (2016).

Der WM-Titel ging an den Franzosen Nils Alphand, der Raphael Haaser (Ö) um 0,01 Sekunden schlug.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Samuel Niederhauser (YB4Ever)
    Gratulation! Nach einer nicht ganz nach Wunsch verlaufenen Saison nun eine Medaille ist ganz toll. Hundertstelpech? Sehe ich anders, denn hinter ihm wars auch eng, Rang 6 mit 0.1 Sekunden rückstand auf den Sieger.. Das ist Pech. In der Abfahrt zu den Geschlagenen gezählt? Glaube nicht, er ist ja eher Techniker als Speedfahrer.. Im Training war er vorne dabei, konnte sich zeitenmässig im Gegensatz zu den andern nur noch wenig steigern. Gespannt auf die technischen Disziplinen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen