Gut beendet erstes Abfahrtstraining auf Rang 2

Lara Gut ist als beste Schweizerin im ersten Abfahrtstraining in Vail/Beaver Creek auf Platz 2 gefahren. Grosse Aussagekraft hatten die Zeiten auf der «Raptor»-Piste allerdings noch nicht, war das Training für viele Athletinnen doch noch ein Herantasten an die Verhältnisse.

Grosse Rückschlüsse auf Formstände oder Favoritenrollen dürfen nach dem ersten von insgesamt 3 Abfahrtstrainings auf der «Raptor»-Piste definitiv noch nicht gezogen werden. Denn wie so oft nutzten die Fahrerinnen das erste Training für ein Herantasten an die Unterlage und die vorherrschenden Verhältnisse, so dass die Zeiten in Beaver Creek nur mässigen Aussagewert hatten.

Gut kann überzeugen

Mit Lara Gut schien sich die grösste Schweizer Medaillen-Hoffnung auf der 2,46 km langen Strecke allerdings bereits sehr wohl zu fühlen. Die Tessinerin, welche in Colorado 2013 in der Abfahrt und im Super-G Weltcupsiege feiern konnte, fand eine gute Linie und zeigte eine ansprechende Fahrt. Sie beendete das Training, das von teils heftigen Windböen begleitet wurde, schliesslich mit nur 0,09 Sekunden Rückstand auf die Amerikanerin Stacey Cook auf dem 2. Platz. «Für das erste Training ist das sicher ok», zog Gut Bilanz.

Als zweitbeste Schweizerin fuhr Fabienne Suter auf Rang 4 – zeitgleich mit Lindsey Vonn, die wie viele andere Athletinnen die letzten Meter allerdings in aufrechter Position absolvierte. Mit Priska Nufer (21.) und Nadja Jnglin-Kamer (22.) klassierten sich zwei weitere Fahrerinnen aus dem Schweizer Lager in den Top 30.

Sendebezug: SRF zwei, Vail live, 02.02.15 22:20 Uhr