Janica Kostelic: «Diese WM ist einfach grossartig»

Viermal Olympia-, fünfmal WM-Gold: Janica Kostelic hat in ihrer Ski-Karriere Eindrückliches geleistet. An der WM in Vail/Beaver Creek unterstützt sie das kroatische Team. Und zählt sich selbst in einer etwas speziellen Disziplin zu einer Medaillen-Kandidatin.

Janica Kostelic. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vorwärts ohne den Druck von früher Janica Kostelic geniesst die WM in Vail/Beaver Creek. zvg

Zusatzinhalt überspringen

Zur Person

Geburt: 5.1.1982, Zagreb

Weltcup-Debüt: 23.1.1998
Weltcup-Siege: 30
Gesamtweltcup-Siege: 3 (2000/01, 2002/03, 2005/06)
Olympische Spiele: 4xGold, 2xSilber
WM: 5xGold

Rücktritt: April 2007

Bereits im Alter von 25 Jahren gab Janica Kostelic im Jahr 2007 ihren Rücktritt bekannt. Sie hatte genug von den Schmerzen im Knie und im Rücken.

Zurückblicken kann die Kroatin auf eine unglaublich erfolgreiche Karriere. Als eine von nur 6 Fahrerinnen gewann sie in allen Disziplinen Rennen. Und mit 4x Gold und 2x Silber ist sie die erfolgreichste Skifahrerin an Olympischen Spielen. Ihr 35-jähriger Bruder Ivica fährt noch immer im Weltcup mit.

Janica Kostelic, der Fan sieht Sie im Fernsehen bei Skirennen oft in den Zielräumen. Wie sieht Ihre Funktion im kroatischen Team genau aus?

Kostelic: Ich sorge dafür, dass den Fahrern das Ausüben ihres Jobs einfacher fällt und sie so schneller sein können. Das heisst, ich schaue für alles Mögliche, eine Art Betreuer-Funktion also.

1999 hatten Sie hier in Vail/Beaver Creek ihre erste WM bestritten. Welche Erinnerungen sind geblieben?

Auf amerikanischem Schnee zu fahren, ist einfach toll, damals wie heute. Vor 16 Jahren war ich wirklich noch jung und vom ganzen Rummel und den grossen Stars um mich herum beeindruckt.

«  In den USA geht es um die Show »

Wie erleben Sie nun die WM 2015 an gleicher Stätte?

Meiner Meinung nach ist diese WM einfach grossartig. Wir haben hier grosses Glück mit dem Wetter. Und obwohl es warm ist, halten die Pisten. Dies ist für die Rennen ein grosser Pluspunkt. Zudem sind die Leute hier alle sehr nett und hilfsbereit. Ich meinerseits kann auf jeden Fall nichts Negatives über diese WM berichten.

Worin sind die grössten Unterschiede zwischen einer WM in den USA und einer in Europa zu sehen?

Das kommt darauf an, wo in Europa die WM gerade ist. Die letzten Titelkämpfe in Schladming waren toll, weil die Zuschauer sich da im Skisport bestens auskennen. Hier in den USA geht es mehr um die Show. Aber erlebenswert sind beide Arten.

Janica Kostelic mit einer Gold-Medaille. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der letzte grosse Titel Janica Kostelic mit Olympia-Gold 2006 in der Kombination. Reuters

Wie sehen Sie die Zukunft des kroatischen Ski-Teams?

Es ist nie einfach vorherzusagen, was die Zukunft bringen wird. Talente, die in jungen Jahren gute Resultate zeigen, gibt es immer wieder. Aber es gibt viele Dinge, die ab einem gewissen Alter die Entscheidung zum Profi-Sport beeinflussen können. Wenn man nicht knallhart dran bleibt, sind die guten Resultate schnell Geschichte.

Sind sie selber noch oft auf den Skiern anzutreffen?

Wegen meinen Knieproblemen leider nicht allzu oft. Was sicher ist: Ich bin die beste Gleiterin. Wenn dies eine Disziplin wäre, dann würde ich zu den Medaillen-Kandidatinnen gehören. Im Ernst: Ab und zu gönne ich mir ein paar Schwünge, vor allem dann, wenn Pulverschnee liegt.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 13.02.2015, 17:45 Uhr.

Video «Ski alpin: Janica Kostelic gibt ihren Rücktritt bekannt («sportaktuell», 19.04.2007)» abspielen

Kostelic gibt ihren Rücktritt bekannt («sportaktuell», 19.4.2007)

1:14 min, vom 15.2.2015