Klare Führung für Fenninger - Schweizerinnen ohne Exploit

Anna Fenninger hat im 1. Lauf des WM-Riesenslaloms in Vail/Beaver Creek die klare Bestzeit aufgestellt. Die Österreicherin nahm der Konkurrenz 0,81 Sekunden und mehr ab. Beste Schweizerin war Wendy Holdener auf Platz 15. Lara Gut schied aus.

Fenninger legte im 1. Lauf des Riesenslaloms eindrücklich den Grundstein für einen möglichen zweiten WM-Titel in Vail/Beaver Creek nach Gold im Super-G. Die Österreicherin zeigte eine perfekte Fahrt und nahm ihrer zweitplatzierten Landsfrau Michaela Kirchgasser 0,81 Sekunden ab. Auf Rang 3 liegt die Schwedin Jessica Lindell-Vikarby. Vierte ist die Slowenin Tina Maze, die im vierten Rennen ihre vierte Medaille anstrebt.

In Reichweite zu den Podestplätzen befindet sich Tina Weirather. Die Liechtensteinerin reihte sich auf Position 5 ein. Der Rückstand auf den Bronze-Platz beträgt 0,45 Sekunden.

Schweizerinnen ohne Medaillenchancen

Die Schweizerinnen dürften mit den Podestplätzen nichts mehr zu tun haben. Als beste Swiss-Ski-Fahrerin klassierte sich Wendy Holdener auf Rang 15 (1,99 Sekunden zurück). Dominique Gisin, die nur dreieinhalb Wochen nach ihrem Schienbeinkopfbruch ihr Comeback gab, fuhr auf Platz 26, ihre Schwester Michelle (32.) verpasste die Top 30.

Eine Enttäuschung setzte es für Lara Gut ab. Die Tessinerin riskierte viel und schied bereits im oberen Teil nach einem tückischen Übergang aus.

Der 2. Lauf beginnt um 22:15 Uhr (ab 21:50 Uhr auf SRF zwei).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.02.15, 17:45 Uhr