Shiffrin entzückt Heimfans erneut – so lief der Slalom der Frauen

Halbzeit-Leaderin Mikaela Shiffrin hat ihren WM-Titel im Slalom verteidigt. Die weiteren Medaillen gingen an Frieda Hansdotter (Sd) und Sarka Strachova (Tsch). Wendy Holdener schied im 2. Lauf aus, dafür überzeugte Charlotte Chable als 15. Hier können Sie den Rennverlauf nachlesen.

Mikaela Shiffrin. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mikaela Shiffrin Angefeuert vor einer begeisternden Kulisse fährt sie erneut zum Titel. Keystone

WM 2015 - Slalom Frauen

Der Ticker ist abgeschlossen.

Das Schlussklassement im LiveCenter

1. Mikaela Shiffrin (USA), 1:38,48

2. Frida Hansdotter (Sd), +0,34

3. Sarka Strachova (Tsch), +0,77

  • 23 :32

    Spannendes Rennen mit würdiger Weltmeisterin

    Die 19-jährige Amerikanerin setzt sich souverän durch und verteidigt ihren Weltmeister-Titel im Slalom. Mit einer beeindruckenden Leistung fährt sie zu Gold und sorgt für Freudenstürme bei den amerikanischen Ski-Fans. Dahinter holt sich die Schwedin Frida Hansdotter Silber, und Sarka Strachova (Tsch) fährt zu Bronze. Es ist das erwartet hochstehende Rennen mit einer ebenso würdigen Siegerin.

    Über die Ausfälle von Wendy Holdener und Michelle Gisin hinweg, tröstet das beachtliche Resultat von Charlotte Chable. Das Jungtalent aus dem Waadtland wird 15. und holt damit die ersten Weltcup-Punkte der Karriere. Mit der 7. Laufzeit im 2. Durchgang gelang ihr ein grosser Sprung nach vorne.

  • 23 :11

    Mikaela Shiffrin ist Weltmeisterin

    Das 19-jährige Supertalent verliert im Startteil 4 Zehntel auf die Führende. Im unteren Teil zeigt sie aber nochmals ihr enormes Können und lässt alle staunen. Souverän verteidigt sie ihren WM-Titel in der Disziplin Slalom. Shiffrin zeigt das perfekte Rennen und beschenkt das Publikum mit einer weiteren Goldmedaille für die USA.

    Video «Ski-WM, Vail/Beaver Creek, SL Frauen, 2. Lauf Shiffrin» abspielen

    Der Gold-Lauf von Mikaela Shiffrin

    2:25 min, vom 14.2.2015

  • 23 :07

    Frida Hansdotter (Sd, 2.)

    Die Zweite aus dem ersten Durchgang meistert die Klippen im Startteil souverän. Sie baut den Vorsprung im Mittelteil aus und lässt sich die Medaille nicht mehr nehmen. Platz 1 und im Minimum Silber für die Schwedin.

    Video «Ski-WM Vail/Beaver Creek, Slalom Frauen, 2. Lauf Hansdotter» abspielen

    Die Silber-Fahrt von Frida Hansdotter

    2:11 min, vom 14.2.2015

  • 23 :06

    Sarka Strachova (Tsch, 3.)

    Die Tschechin rettet 17 Hundertstel Vorsprung ins Ziel und verdrängt Zuzulova (Slk) von der Spitze. Damit holt Strachova mit Sicherheit eine Medaille.

    Video «Ski-WM Vail/Beaver Creek, Slalom Frauen, 2. Lauf Strachova» abspielen

    Die Bronze-Fahrt von Sarka Strachova

    1:04 min, vom 14.2.2015

  • 23 :04

    Michaela Kirchgasser (Ö, 4.)

    Für die Österreicherin dauert der 2. Lauf nur wenige Fahrsekunden. Dann kann sie sich nach einem Verschneider nicht mehr retten und scheidet aus. Damit wird Charlotte Chable mindestens 15. und holt die so wichtigen Weltranglisten-Startpunkte.

  • 23 :03

    Tina Maze (Sln, 5.)

    Die Slowenin macht einen trägen Eindruck. Die fehlende Dynamik wirkt sich brutal auf die Zeit aus. Mit 1,54 Sekunden Rückstand kommt sie ins Ziel und beendet damit persönlich eine sehr erfolgreiche WM.

  • 23 :01

    Erin Mielzynski (Ka, 6.)

    Die Kanadierin kann Zuzulova auch nicht von der Spitze verdrängen. Ihre Fahrt ist zu wenig gut.

  • 22 :58

    Wendy Holdener (Sz, 8.)

    Mit der Vorgabe, einen Traumlauf zu zeigen, startet die Schwyzerin entschlossen. Das Risiko zahlt sich nicht aus. Kurz vor dem ersten Flachstück hebelt es Holdener aus. Damit muss sie ihre Medaillenträume noch vor der Ziellinie begraben.

    Video «Ski-WM Vail/Beaver Creek, Slalom, 2. Lauf Holdener» abspielen

    Der Ausfall von Wendy Holdener

    0:55 min, vom 14.2.2015

  • 22 :53

    Kathrin Zettel (Ö, 9.)

    Auch der routinierten ÖSV-Athletin gelingt ein flüssiger Lauf. Sie macht keine Fehler bis kurz vor dem Ziel. Ein kleine Rutscher kostet sie die Führung. 8 Hundertstel fehlen zu Rang 1.

  • 22 :51

    Veronika Velez Zuzulova (Slk, 10.)

    Die Tochter des Kurssetzers zeigt einen genialen oberen Teil. Sie holt konstant Zeit heraus und geht mit dem deutlichen Vorsprung von 1,75 Sekunden in Führung. Was für ein Traumlauf der Slowakin.

  • 22 :48

    Nicole Hosp (Ö, 12.)

    Die Österreicherin legt einen bravourösen Start hin. Sie zeigt eine super Fahrt bis zur zweiten Zwischenzeit. Dann passiert ihr ein verheerender Fehler und sie scheidet aus. Bei einer Vertikalen fädelt sie ein.

  • 22 :45

    Marie-Michele Gagnon (Ka, 14.)

    Die Kanadierin hat lange Rutschphasen in ihren Schwüngen. Deshalb verliert sie kontinuierlich an Zeit. Letzlich reicht es zu Rang 2, hinter der immer noch Führenden Noens (Fr).

  • 22 :43

    Charlotte Chable fühlte sich wohl in der Leaderbox

    Für die junge Waadtländerin war es ein tolles Gefühl, das Rennen aus der Leaderbox zu verfolgen.

    Video «Ski alpin: WM 2015 in Vail/Beaver Creek, Slalom der Frauen, Charlotte Chable im Interview» abspielen

    Chable über die Leaderbox: «Es war cool»

    0:35 min, vom 14.2.2015

  • 22 :39

    Michelle Gisin (Sz, 16.)

    Die Engelbergerin kann nicht an die Leistung von Chable anknüpfen. Sie fährt verkrampft und scheidet gar aus. Da hat wenig zusammengepasst bei Gisin.

    Video «Ski alpin: WM 2015 in Vail/Beaver Creek, Slalom der Frauen, Out von Michelle Gisin im 2. Lauf» abspielen

    Der Ausfall von Michelle Gisin

    1:00 min, vom 14.2.2015

  • 22 :36

    Nastasia Noens (Fr, 18.)

    Die Französin fährt einen bestechenden Schlussteil. Sie holt eine halbe Sekunde Vorsprung heraus und ist die neue Führende.

  • 22 :34

    Maria Pietilae-Holmner (Sd, 18.)

    Die Schwedin kam im 1. Lauf gar nicht auf Touren. Nun gelingt ihr ein viel besser Run. Doch auch für sie wird es noch einmal ganz eng. Nur 6 Hundertstel entscheiden im Ziel zu Gunsten von Pietilae-Holmner.

  • 22 :32

    Laurie Mougel (Fr, 20.)

    Der Französin gelingt der Start nach Mass. Bis zur ersten Zwischenzeit baut sie ihren Vorsprung aus. Die Bestzeit von Chable wackelt, fällt aber nicht. Weiterhin grüsst die Schweizerin aus der Leaderbox.

  • 22 :29

    Chiara Costazza (It, 22.)

    Bei der routinierten Italienierin leuchten zwar die Zwischenzeiten grün auf, im Ziel hat aber Chable die Nase vorn. Sie geniesst die Sonne weiterhin in der Leader-Box.

  • 22 :28

    Ana Bucik (Sln, 23.)

    Die Slowenin scheidet mit bester Zwischenzeit aus. Damit ist sie bereits die dritte Athletin, die in diesem 2. Durchgang nicht bis ins Ziel kommt.

  • 22 :25

    Emi Hasegawa (Jpn, 24.)

    Auch die Japanerin kann Chable nicht von der Spitze verdrängen. Sie verliert 4 Zehntel auf die Schweizerin.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 14.02.2015, 17:45 Uhr.