Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Fränzi Aufdenblatten beendet Karriere

Die Speed-Spezialistin Fränzi Aufdenblatten hat im Alter von 33 Jahren ihren Rücktritt bekannt gegeben. Ihren Abschied wird die Walliserin vor heimischem Publikum geben.

Legende: Video «Fränzi Aufdenblatten erklärt den Rücktritt» abspielen. Laufzeit 1:35 Minuten.
Aus sportaktuell vom 28.02.2014.

Für Aufdenblatten geht damit eine 18-jährige Ära im internationalen Ski-Rennsport zu Ende. 1996 startete sie erstmals an einem FIS-Rennen, unweit ihrer Heimat Zermatt wird sie ihre Karriere in Crans-Montana und schliesslich beim Weltcup-Final auf der Lenzerheide in gebührendem Rahmen beenden.

Legende: Video «Aufdenblattens Weltcup-Sieg in Val d'Isère» abspielen. Laufzeit 3:04 Minuten.
Aus sportpanorama vom 20.12.2009.

Karriere im Schatten der Stars

Zu Jugendzeiten galt Aufdenblatten als Versprechen für die zur Jahrtausendwende darbenden Schweizer Speed-Frauen. Ihre ersten Weltcup-Punkte holte die «Nachwuchsathletin des Jahres 2001» am 11. März des gleichen Jahres - es sollten über 40 Top-10-Klassierungen folgen. In ihrer Karriere schnupperte sie mehrmals am Vorstoss in die absolute Weltelite - der ganz grosse Durchbruch blieb der Frohnatur aber verwehrt.

Ihren einzigen Weltcupsieg holte sie am 20. Dezember 2009 im Super-G von Val d’Isère. Einen Monat später stürzte sie im Riesenslalom von Cortina und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Die Abfolge der Ereignisse war sinnbildlich für eine Karriere, die gespickt war mit vielen Auf und Abs.

Legende: Video «Aufdenblattens Fahrt zum Olympia-Diplom » abspielen. Laufzeit 2:00 Minuten.
Aus Sotschi-Clip vom 15.02.2014.

Versöhnlicher Abschluss mit Olympia-Diplom

Bei den Olympischen Spiele in Sotschi gelang Aufdenblatten im Super-G ein letzter Achtungserfolg: Mit der undankbaren Startnummer 30 fuhr sie auf der von frühlingshaften Bedingungen aufgeweichten Piste auf den 6. Schlussrang vor - wieder einmal liess sie ihr fahrerisches Können aufblitzen.

Mit dem Olympia-Diplom - gleichbedeutend mit ihrem besten Resultat an einem Grossanlass - verabschiedete sich Aufdenblatten nunmehr auf versöhnliche Weise vom Spitzensport.

Erfolge

Weltcup1 Sieg, 3 Podestplätze, 42 Top-10-Klassierungen
Olympische Spiele3 Teilnahmen (2002, 2006, 2010), Bestresultat Rang 6 (Super-G Sotschi 2014)
Weltmeisterschaften5 Teilnahmen (2003, 2005, 2007, 2009, 2013), Bestresultat Rang 14 (Abfahrt Are 2007)
Europacup2 Siege, 3 Podestplätze
Schweizermeisterschaften6 Titel (3 Super-G, 2 Abfahrt, 1 Riesenslalom)
FIS-Rennen 14 Siege

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Escher, Wallis
    also Fränzi, HOP uf z'Nechschta, BRAVO !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ursula Hagmann, Erlenbach
    Aufdenblatten hat gute Rennen gezeigt, dass der Erfolg in letzter Zeit ausblieb, ist schade, deswegen ist das die richtige Entscheidung. Es gibt bei Swiss Ski noch mehrere Fahrer, die sollten auch schon lange zurücktreten, da der Zug für diese längst abgefahren ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von W. E, H
      @Hagmann: Die Liste in allen Nationen wäre lang, wo man Athleten schon abgeschrieben hatte, weil es ihnen 2 bis 3 Saisons nicht gut gelaufen ist. Und plötzlich hatten sie wieder Erfolg! Wobei ich persönlich denke, dass es bei F. A mehr das Alter ist, das sie aufhören lässt. Das Potenzial ist immer noch vorhanden. Aber zu wünschen ist ihr auf alle Fälle alles Gute für die Zukunft & ein herzliches Dankeschön für tolle Rennen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen