Zum Inhalt springen

Header

Video
Shiffrin: Lieber WM-Gold als Punkte-Rekord
Aus Sport-Clip vom 07.01.2019.
abspielen
Inhalt

Grossanlässe haben Vorrang Shiffrin setzt Allzeit-Rekord aufs Spiel

Mikaela Shiffin ist im Weltcup auch heuer (fast) nicht zu schlagen. Einen möglichen Punkte-Rekord wird sie wohl erneut verpassen.

Er gilt als Rekord für die Ewigkeit: In der Saison 2012/13 holte die Slowenin Tina Maze im Gesamtweltcup unglaublich 2414 Punkte. Nie zuvor oder danach kam je ein Fahrer oder eine Fahrerin auch nur annähernd an diesen Wert heran.

Mikaela Shiffrin schickt sich nun (zumindest auf dem Papier) an, diesen Rekord zu knacken.

Reichts trotz Regeneration?

Mit ihrem Sieg in Zagreb schraubte Shiffrin ihr Punktetotal auf 1214. Maze hatte zum gleichen Zeitpunkt 1139 Punkte auf dem Konto. Allerdings: Die Slowenin war in der Folge zu allen Weltcup-Rennen angetreten. Shiffrin ihrerseits legt heuer hinsichtlich der WM immer wieder Erholungspausen ein, so auch bei den anstehenden Speedrennen in St. Anton.

Grossanlässe haben bei der 23-Jährigen per se Vorrang. Doch wenn Shiffrin ihren aktuellen Punkteschnitt im Weltcup von knapp 80 pro Rennen beibehält, müsste sie nur noch 17 aus den verbleibenden 22 Rennen bestreiten, um Mazes 2414 Punkte zu schlagen – das würde auch mit Unterbrüchen drinliegen.

Geschichte spricht gegen Shiffrin

Bereits die Marke von 2000 zu schaffen wäre ein Meilenstein; neben Maze ist dies bislang nur Hermann Maier gelungen (im Jahr 2000). Auch der derzeitige «Technik-Dominator» Marcel Hirscher hat diese magische Grenze (noch) nie erreicht (max. 1795 Punkte, 2016).

Shiffrin wäre auf jeden Fall auf gutem Weg, trotz ihrer Jugend weiter Geschichte zu schreiben, vielleicht gar Mazes Punkterekord zu knacken. Oder aber, die Geschichte wiederholt sich: Auch letzte Saison hatte sie zum Jahreswechsel auf Rekordkurs gelegen – am Ende hatte es mit 1773 Punkten bei weitem nicht gereicht ...

Video
Shiffrins Siegesfahrt in Zagreb
Aus sportlive vom 05.01.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.01.2019, 15:55 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.