Guts Höhenflug hält an

Auch den Riesenslalom von Lienz gewinnt Lara Gut. Es ist ihr dritter Sieg im Riesenslalom – der zweite in dieser Saison.

Video «Ski: Zusammenfassung RS Frauen in Lienz» abspielen

Rennzusammenfassung

4:00 min, vom 28.12.2015

Das Podest

  • 1. Lara Gut
  • 2. Tina Weirather, +0,12 Sekunden
  • 3. Viktoria Rebensburg, +0,30

Der zweite Lauf von Lara Gut

1:29 min, vom 28.12.2015

Lara Gut bewies einmal mehr, wie gut sie in Form ist. Im Riesenslalom von Lienz stieg sie wieder aufs oberste Treppchen. Obwohl sie mit dem ersten Lauf nicht zufrieden war und kopfschüttelnd ins Ziel kam: «Ich habe keinen guten Rhythmus hinbekommen. Mir ist meine Leistung wichtig und im ersten Lauf konnte ich nicht machen, was ich mir vorgenommen hatte.»

Schnell war sie trotzdem auch im ersten Lauf und so schaffte sie sich eine gute Ausgangslage für den vierten Podestplatz in Folge und gleichzeitig für den vierten Saisonsieg.

Die Abstände nach dem ersten Lauf waren alle ziemlich gering, sodass auch für Fahrerinnen, die weiter hinten platziert waren, noch vieles möglich war. Diese Chance nutzen konnten Tina Weirather und Viktoria Rebensburg, die den Sprung aufs Podest schafften. Für Rebensburg war es der erste Podestplatz in dieser Saison.

Vonns Auf und Ab

Vonn scheidet in Lienz aus

0:46 min, vom 28.12.2015

Lindsey Vonn hat in dieser Saison im Riesenslalom noch keine Konstanz hingebracht. Nachdem sie in Sölden wegen einer Verletzung noch nicht am Start stand, schied sie bei ihrem ersten Riesenslalom der Saison in Aspen aus. Den darauffolgenden Riesenslalom in Are konnte sie gewinnen, bevor sie in Courchevel nur 13. wurde. Und in Lienz schied sie wieder aus.

Nach diesem Misserfolg will sie ein paar Tage in den USA Energie tanken. Seit Weihnachten leidet sie an einer Erkältung und sagt: «Ich habe gemerkt, dass mir heute die Energie fehlte.» Für die Rennen in Zauchensee kehrt sie wieder nach Europa zurück.

Die weiteren Schweizerinnen

  • 20. Wendy Holdener, +2,46 Sekunden
  • Simone Wild, Jasmina Suter, Rahel Kopp, Aline Danioth (nicht im 2. Lauf)

Wendy Holdener kann sich nach einem soliden ersten Lauf nicht steigern. Sie fährt im zweiten Durchgang zu vorsichtig und wird 20.

Nach Simone Wilds Exploit in Are hatte die Zürcherin dieses Mal stark mit der Strecke zu kämpfen. Die Qualifikation für den zweiten Lauf verpasste sie, der Rückstand war zu gross.

Auch Jasmina Suter, Rahel Kopp und Aline Danioth verpassen den finalen Durchgang. Dabei wäre die Piste auch für Fahrerinnen mit einer hohen Startnummer noch in einem guten Zustand gewesen.

Das weitere Programm

Am Dienstag geht es für die Frauen in Lienz mit dem Slalom weiter.

Für die Speedfahrerinnen geht es am 9. Januar in Zauchensee weiter. Die abgesagten Rennen von St. Anton werden dort nachgeholt.

Video «Ski Alpin: Interview Lara Gut» abspielen

Gut: «Hoffentlich habe ich das Rezept gefunden.»

2:27 min, vom 28.12.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.12.2015, 10.25 Uhr.