Historischer Sieg für Vonn

Lindsey Vonn hat die Sprint-Abfahrt in Altenmarkt in überlegener Manier gewonnen. Dank dem Sieg zog die Amerikanerin mit Annemarie Moser-Pröll gleich. Corinne Suter wurde 12., Lara Gut schied aus.

Video «Vonn feiert 36. Abfahrts-Sieg» abspielen

Vonn feiert 36. Abfahrts-Sieg

3:04 min, aus sportaktuell vom 9.1.2016

Das Podest

  • Lindsey Vonn (USA)
  • Larisa Yurkiw (Ka) +1,00
  • Cornelia Hütter (Ö) +1,66

Zum ersten Mal seit 2002 in Are wurde im Frauen-Weltcup wieder eine Sprint-Abfahrt in 2 Läufen ausgetragen. Lindsey Vonn, die vor 14 Jahren in Schweden unter dem Namen Kildow bereits am Start war, liess der Konkurrenz in Altenmarkt keine Chance. Die Amerikanerin, die bereits nach dem 1. Lauf geführt hatte, liess im Finaldurchgang nichts anbrennen und feierte überlegen ihren 36. Abfahrtssieg. Damit zog sie mit der österreichischen Rekordsiegerin Annemarie Moser-Pröll gleich. Insgesamt hat Vonn nun 72 Weltcupsiege auf dem Konto.

Die Schweizerinnen

  • 12. Corinne Suter +3,13
  • 19. Joana Hählen +3,53

Gut scheidet in Altenmark aus

1:27 min, aus sportaktuell vom 9.1.2016

Die Swiss-Ski-Athletinnen konnten nicht mit den Schnellsten mithalten. Lara Gut schied bereits im 1. Lauf nach einem Verschneider in einer tückischen Kompression aus. Die Tessinerin blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Im Gesamtweltcup führt Gut damit noch 58 Punkte vor Vonn.

Beste Schweizerin war Corinne Suter. Die Schwyzerin machte im 2. Durchgang noch 8 Plätze gut und klassierte sich auf Platz 12. Ebenfalls in die Top 20 schaffte es Joana Hählen. Platz 19 ist für die 23-Jährige das zweitbeste Weltcup-Ergebnis.

Die Stimmen

  • Vonn zum 36. Abfahrts-Sieg: «Das bedeutet mir sehr viel, sie ist eine Legende in unserem Sport. Es hat mich sehr gefreut, dass Moser-Pröll heute hier war.»
  • Gut zu ihrem Beinahe-Sturz: «Es ist eine ziemliche Kompression und ich stand wahrscheinlich nicht so gut auf dem Ski. Das gehört dazu.»
  • Hählen zu ihrer Leistung: «Ich habe am Start gedacht, dass ich nichts mehr zu verlieren habe. Im 1. Lauf war ich ein wenig zurückhaltend und habe trotzdem Fehler gemacht.»

Das weitere Programm

Bereits am Sonntag gilt es für die Speed-Fahrerinnen wieder ernst. In Altenmarkt steht ein Super-G auf dem Programm. Am Dienstag sind beim Nachtslalom in Flachau wieder die Technikerinnen an der Reihe.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.01.16, 09:15 Uhr