Im 15. Anlauf: Gut mit Podestpremiere

Lara Gut hat ihren 1. Sieg bei einer Abfahrt in Lake Louise nur um 11 Hundertstel verpasst. Corinne Suter erreichte als Vierte ihr bestes Weltcup-Ergebnis.

Video «Stuhec doppelt nach – Podestpremiere für Gut» abspielen

Stuhec doppelt nach – Podestpremiere für Gut

3:38 min, aus sportaktuell vom 3.12.2016

Das Podest

  • 1. Ilka Stuhec (Sln) 1:24,95
  • 2. Lara Gut (Sz) +0,11
  • 3. Edit Miklos (Ung) +0,43

Die Fahrt von Lara Gut

1:41 min, vom 3.12.2016

Noch nie war Gut bei einer Abfahrt in Lake Louise aufs Podest gefahren. Die beste Klassierung war der 4. Platz, den sie am Vortag herausgefahren hatte. Nun holte die Tessinerin im 15. Anlauf endlich den lang ersehnten Topplatz, wobei sie den Sieg nur knapp verpasste. Einzig Ilka Stuhec, die am Freitag am gleichen Ort ihre Siegpremiere gefeiert hatte, war schneller.

Für Gut war es der 35. Podestplatz ihrer Karriere. Dabei erwischte die 25-Jährige keine ideale Fahrt und geriet im Steilhang deutlich zu tief. In diesem Abschnitt von rund 16 Fahrsekunden büsste sie die entscheidende Zeit auf Stuhec ein.

Der 3. Platz von Miklos hat einen Schweizer Bezug, wird die Ungarin doch seit diesem Frühling vom Berner Stefan Abplanalp trainiert.

Die Schweizerinnen

  • 4. Corinne Suter +0;54
  • 45. Priska Nufer +4,11
  • 46. Denise Feierabend +4,29
  • Ausgeschieden: Fabienne Suter

Corinne Suter verpasste das Podest nur um 11 Hundertstel. Trotzdem kann sich die Schwyzerin freuen, war sie doch in einem Weltcup-Rennen noch nie so weit vorne klassiert.

Für Fabienne Suter setzte es hingegen eine weitere Enttäuschung ab. Nach Platz 44 am Freitag stürzte die Vorjahres-Zweite im unteren Teil ohne Verletzungsfolge.

Das Wetter

Aufgrund von stürmischen Winden musste der Start um 600 Meter nach unten verlegt werden. Auch wurden die Verhältnisse mit Fortdauer des Rennens schlechter, weshalb die Fahrerinnen mit den höheren Startnummern zu keinem Exploit mehr fähig waren.

Das weitere Programm

Am Sonntag steht in Lake Louise noch ein Super-G auf dem Programm, ehe der Tross zurück nach Europa reist und die Technikerinnen wieder am Zug sind. Am kommenden Wochenende stehen in Sestriere (It) ein Riesenslalom und ein Slalom an.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 3.12.2106, 20:30 Uhr.