Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Lindsey Vonn muss Saison beenden

Lindsey Vonn hat auf ihren Social-Media-Kanälen bekanntgegeben, ihre Saison zu beenden. Die Amerikanerin hatte sich beim Sturz im Super-G in Soldeu eine Schienbeinkopffraktur zugezogen.

Legende: Video Vonn fährt in diesem Winter kein Rennen mehr abspielen. Laufzeit 0:25 Minuten.
Aus sportlive vom 02.03.2016.

Bitteres Saisonende für Lindsey Vonn: In Folge ihres Sturzes im Super-G von Soldeu und dem dort zugezogenen Bruch des Schienbeinkopfes muss die Amerikanerin das Weltcup-Jahr vorzeitig beenden. Lara Gut geht somit als Topfavoritin auf den Gesamtweltcup in die letzten 8 Rennen.

Schade, dass der spannende Zweikampf nicht bis zum Ende ausgetragen werden kann.
Autor: Lara Gut

Die Schweizerin drückte ihr Bedauern aus: «Es ist sehr schade, dass der spannende Zweikampf um den Gesamtweltcup aufgrund einer Verletzung nicht bis zum Ende ausgetragen werden kann. Ich wünsche Lindsey Vonn gute Besserung und eine erfolgreiche Rückkehr nächste Saison!»

Verletzung schlimmer als erwartet

Nach einer Röntgenuntersuchung war Vonn, die Führende im Gesamtweltcup, von einem einfachen Haarriss ausgegangen. Unter Schmerzen war sie am Tag nach ihrem Ausscheiden in der Superkombination angetreten. Wie sich am Dienstag bei MRI und CT herausstellte, erlitt Vonn bei ihrem Sturz 3 Frakturen am Schienbeinkopf.

Heute treffe ich eine schwere Entscheidung.
Autor: Lindsey Vonn
Legende: Video Vonn stürzt und verletzt sich in Soldeu abspielen. Laufzeit 1:19 Minuten.
Aus sportlive vom 27.02.2016.

Auf ihrer Facebook-Seite informierte Vonn über ihr vorzeitiges Saisonende: «Heute treffe ich eine schwere Enscheidung und beende meine Saison, aufgrund der Verletzung, die ich mir am Samstag zugezogen habe.»

Es sei eine der härtesten Entscheidungen in der Karriere, da sie momentan im Gesamtweltcup führe. «Hinsichtlich der Ski-WM in St. Moritz im nächsten Jahr und den Olympischen Winterspielen 2018 kann ich nicht meine Karriere riskieren», gab die 76-fache Weltcupsiegerin zu Protokoll.

28 Punkte Reserve im Gesamtweltcup

Im Gesamtweltcup liegt Lindsey Vonn bei 8 ausstehenden Rennen mit 28 Punkten Vorsprung auf Gut in Führung. Die drittplatzierte Viktoria Rebensburg ist bereits über 300 Punkte zurück. Somit steht die Tür zum Sieg des Gesamt-Weltcups für Gut weit offen. Die Tessinerin liess via Swiss Ski verlauten: «Ich werde bis zum Schluss und in jedem Rennen hart arbeiten, damit ich die notwendigen Punkte holen und mir die Chance auf den Sieg im Gesamtweltcup wahren kann.»

Today I am making the difficult decision to end my season and leave the World Cup circuit due to an injury I suffered...

Posted by Lindsey Vonn, Link öffnet in einem neuen Fenster on Mittwoch, 2. März 2016, Link öffnet in einem neuen Fenster

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Ski Alpin

41 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von michi richi, ag
    nun, diskussion hin oder her ob alles gespielt sein soll oder nicht.. was ich jedoch nicht verstehe ist: weshalb fährt man mit einem haarriss skirennen? weshalb wurde das ganze ausmass nicht beim ersten checkup entdeckt? (LV "verdient" doch eine 1a behandlung!!?) mann könnte ja auch sagen, LV sei zu ehrgeizig (sie ist ja auch sehr erfolgreich!), aber die gesundheit riskieren? sportler kennen doch ihren körper..besser als manch ein anderer. nicht gerade professionell, oder? schade für den wc..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von P.Eigenmann, KT.ST.Gallen
    Leibes SRF News Team warum werden solche Beschämende Kommentare über eine Skifahrerin wie LINDSEY VONN Gesendet ich als SCHWEIZER schäme mich über so Primitive Kommentare es grüsst sie P.EIGENMNN.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von M. Marti, Wichtrach
      Lieber P. Eigenmann, zum glück darf man in der Schweiz noch sagen was man will.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von E. Waeden, Kt. Zürich
    "Nach Röntgenaufnahmen, sei sie unter grossen Schmerzen das Rennen am Sonntag gefahren. Beim MRI & CT am Dienstag stellte sich dann aber heraus....", dann schon komisch ist, dass sie schon am Montag die Aufnahmen ihres MRI ins Netz stellen konnte. Denke persönlich, dass man ob all der Kritik über ihr Verhalten, man jetzt einfach den "Notstecker" gezogen hat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen